Wochenende für Toleranz in Witzenhausen

Mitglieder des Vorbereitungsteams gestalten einen der Flicken für den Toleranz-Teppich: (hinten von links) Sabine Jacobs, Katharina Franke, Marlene Kühne, Maike Braukmann und Kai Zerweck sowie (vorne von links) Heike Scheerschmidt, Jonas Habusch, Jenny Schmoll, Johannes Siebold und Andrea Winkler. Foto: Demmer

Zum fünften Wochenende für Toleranz präsentieren die Organisatoren ein buntes Programm aus Kino, Film, Workshop und internationalem Picknick.

Groß soll er werden, farbenfroh und von möglichst vielen Menschen gestaltet. Für das diesjährige Weekend for Tolerance (Wochenende für Toleranz) in Witzenhausen vom 19. bis 22. Mai soll zum Fest der Vielfalt am Sonntag, 22. Mai, auf dem Marktplatz aus vielen Stoff-Quadraten ein Flickenteppich zum Thema „Witzenhausen lebt Toleranz“ entstehen.

Los geht das Wochenende bereits am Donnerstag, 19. Mai, mit dem Eröffnungsfilm „Happy Welcome“ im Capitol-Kino. In der Dokumentation werden vier „Clowns ohne Grenzen“ auf ihrer Reise durch acht deutsche Aufnahmeeinrichtungen begleitet. Der Eintritt kostet fünf Euro.

„Wie geht man damit um wenn man mitbekommt, dass jemand dumm angemacht wird“, fragt Stadtjugendpfleger Kai Zerweck, der für das rund 15-köpfige Vorbereitungsteam den Hut auf hat. Um diese Frage dreht sich der Workshop „Argumentationstraining gegen Stammtischparolen“, mit dem Mobilen Beratungsteam aus Kassel, der am Samstag, 21. Mai, von 10 bis 16 Uhr im Jugendhaus Freiraum stattfindet.

Höhepunkt des Wochenendes wird das Fest der Vielfalt auf dem Marktplatz. Um 15 Uhr startet das internationale Picknick, zu dem jeder eine Speise mitbringen darf. Federführend ist hier der Kindergarten Kesperknirpse. „Wir haben viele Familien der unterschiedlichsten Nationen unter einem Dach“, so die Leiterin Andrea Winkler. Mit dem Picknick hoffe sie auf einen „bunten Austausch der Kulturen über das Kulinarische“. Zusätzlich gibt es eine Volksküche, Kinderprogramm, eine Stadtführung „Jüdische Geschichte in Witzenhausen“, der Jugendrat ist mit einem Cocktailstand und einem Sprachen-Quiz vertreten und abends werden Lagerfeuer zum Stockbrot-Backen entzündet. Am Stand des Weltladens werden der Direktor und die Leiterin des Elternbeirates der ugandischen Schule, die vom Weltladen unterstützt wird, für Fragen zur Verfügung stehen.

Für Musik sorgt ab 15.30 Uhr Andres Cordon mit Tönen aus seiner Heimat Chile. Ab 18.30 spielt die Bluegrass-Band Lowjene Boho.

Auf dem Marktplatz soll aus mindestens 35 Stücken Stoff, die von der Firma Heinemann gespendet wurden, durch die Änderungsschneiderei Jan ein großer Teppich entstehen. Jeder der möchte darf ein Stück gestalten, betont Sabine Jacobs vom Vorbereitungsteam. Das fertige Werk wird dann im Rathaussaal ausgestellt.

Die Stoffstücke gibt es im Jugendhaus Freiraum, der Tourist-Information, bei Kinder-Secondhand Sabine Popp, im Weltladen, bei Transition Town und der Änderungsschneiderei Jan. Die fertig gestalteten Werke sollten bis 20. Mai wieder an diesen Stellen abgegeben werden. (nde)

Info: Anmeldung zum Workshop unter www.weekend-for-tolerance.de, Infos zum Picknick unter andrea.winkler@witzenhausen..de, Allgemeine Infos unter Tel. 0 55 42/50 00 63.

Informationen zum Rahmenprogramm vom 10. bis 25. Mai lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.