Landesverband Kurhessen

So ist der Rammler spitze

+
Top-Ergebnis: Der Deutsche Riesen-Rammler von Familie Arnold aus Witzenhausen wurde von den Juroren mit einem sehr gut ausgezeichnet. Er erhielt 96 von möglichen 100 Punkten. Kaninchen mit einer Wertung von 96,5 Punkten gelten als hervorragend und Tiere mit einer Wertnote von 97 und höher gelten als vorzüglich.

Witzenhausen. Die Landesverbandschau der Kurhessischen Kaninchenzüchter stellt am Wochenende 915 Kaninchen aus. 16 Preisrichter und zwei Obleute bewerten die Tiere. Worauf die Preisrichter bei ihrer Bewertung achten, zeigen wir hier.

Und zwar exemplarisch an einem Deutschen Riesen grau-blau:

Große und Kleine, mit Steh- und Schlappohren, ein- und mehrfarbig, mit kurzem und langem Fell: Die Liste der verschiedenen Kaninchen ist lang. Klaus Arnold (1. Vorsitzender) und Sabine Arnold (Schriftführerin) vom Kaninchenzuchtverein K114 Witzenhausen züchten beispielsweise vom Aussterben bedrohte Meißner Widder, Deutsche Widder wildfarben, Zwergwidder weiß und die imposanten Deutschen Riesen grau-blau, die sie den Preisrichtern bei der Landesverbandschau präsentieren.

1. Gewicht: Deutsche Riesen sollten zwischen 7,5 und maximal elf Kilogramm auf die Waage bringen. Unser Rammler wiegt stattliche 7,7 Kilogramm und erhält 20 von 20 Wertungspunkten.

2. Körperform, Typ und Bau: Der Deutsche Riese sollte walzenförmig sein - also vorne und hinten gleich breit. Der Körperbau sollte gestreckt sein und er sollte einen guten Stand auf den Vorderläufen zeigen. Die Hinterpartie sollte rund sein. Der Rammler erhält 19 von 20 Wertungspunkten.

3. Fellhaar: Bei einer Haarlänge von etwa vier Zentimetern soll das Fell eine gute Dichte aufweisen. In dieser Kategorie erhält der Rammler 14 von 15 Punkten.

4. Kopf und Ohren: Die Deutschen Riesen haben markante Köpfe. Die Ohren haben eine Länge von mindestens 18 Zentimetern. Die Richter messen hier 19 Zentimeter und vergeben 14,5 von 15 Punkten.

5. Deckfarbe und Schattierung: Die Deckfarbe ist ein kräftiges mittel- bis dunkelblau und sollte gut glänzen. Die Intensität der Farbe ist am ganzen Körper gleich, nur die Bauchfarbe erscheint glanzloser und matter. Der Rammler wird mit 14 von 15 Punkten bewertet.

6. Zwischen- und Unterfarbe: Die Unterfarbe sollte bis zum Haarboden reichen und ist etwas heller als die Deckfarbe. Der Rammler erhält hier 9,5 von zehn Punkten.

7. Pflegezustand: Hier kommt der Züchter auf den Prüfstand. Kontrolliert wird vor allem die Sauberkeit des Fells, der Läufe, die Krallenlänge und der allgemeine Zustand des Tieres. Die Richter haben nichts zu beanstanden und vergeben hier mit fünf Punkten die Bestnote.

Von Alia Shuhaiber 

Das Programm

Die Landesverbandschau ist Samstag von 8 bis 18 Uhr und Sonntag von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Die offizielle Schaueröffnung ist am Samstag um 11 Uhr in den Hallen der Deula, Am Sande 20. Am Sonntag werden die ersten Kanin-Hop Landesmeisterschaften ausgetragen. Los geht es um 9 Uhr. 150 Züchter von der Rhön bis aus dem Sauerland stellen 50 Rassen und 200 Farbschläge aus. (alh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.