Freiwillige Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus

Zwei Carports und Autos in Reichensachsen fallen Feuer zum Opfer

Ein Feuerwehrmann löscht ein brennendes Fahrzeug.
+
Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte beim Brand zweier Carports und darin untergestellter Fahrzeuge in Wehretal-Reichensachsen Schlimmeres verhindert werden.

Zwei Carports und darin stehende Autos sind in Wehretal-Reichensachsen in der Nacht zu Sonntag ein Raub der Flammen geworden.

Reichensachsen – Da ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Mehrfamilienhaus zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die Bewohner aufgefordert, ihre Wohnungen zu verlassen.

Letztlich konnte durch die um 2.40 Uhr alarmierte Feuerwehr ein Ausdehnen der Flammen auf das Haus verhindert.

Personen wurden, wie die Polizei weiter mitteilt, durch das Feuer nicht verletzt. Der Schaden wird derzeit auf 135 000 Euro geschätzt.

Aussagen zur Brandursache wurden noch nicht gemacht, die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Eschwege übernommen.  (sff)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.