Wohnhaus brannte nach Blitzeinschlag

Hessisch Lichtenau. Ein Einfamilienhaus in der Hitzgasse in Laudenbach hat am Freitagmorgen während eines Gewitters Feuer gefangen.

Ein Nachbar beobachtete gegen 9 Uhr, wie ein Blitz in das Dach des Gebäudes einschlug und dadurch die darunter befindliche Dämmwolle in Brand setzte. Er alarmierte sofort die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte aus Großalmerode, Rommerode und Laudenbach rückten aus und konnten den Brand schnell löschen.

Nach Angaben der Polizei wurden ein Dachsparren und eine Dachlatte durch das Feuer beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 2000 Euro, die Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt. (mle)

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.