Auf A4

Reifen geplatzt: Wohnmobil kippt mit Kleinkind und Schwangerer um

+
Ein Reifenplatzer brachte das Wohnmobil ins Schleudern, das umkippte und auf der Seite liegen blieb. Die Autobahn war teilweise gesperrt.

Herleshausen. Bei einem Unfall auf der A4 ist am Mittwochabend ein Wohnmobil mit drei Erwachsenen und einem Kleinkind umgekippt. Eine der Unfallbeteiligten war schwanger.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Feuerwehr Herleshausen gegen 22.30 Uhr am Mittwochabend A 4 Kirchheim-Dresden zwischen den Anschlussstellen Wommen und Herleshausen in Höhe der Frauenborner Brücke. Nach einem Reifenplatzer war das Fahrzeug ins Schleudern geraten und auf die Seite gekippt. Ein zufällig vorbeikommender Rettungssanitäter hatte die Erstversorgung übernommen, bevor die Einsatzkräfte am Unfallort eintrafen. Die Insassen standen bei Eintreffen der Feuerwehr unter Schock. Sie wurden leicht verletzt ins Krankenhaus nach Eisenach gebracht.

Alarmiert wurden die Feuerwehren aus Herleshausen und Wommen. Die Feuerwehr Wommen war zuerst am Unfallort, weil die Kollegen aus Herleshausen zunächst in die falsche Richtung geschickt wurden. "Der Unfallmelder hatte eine falsche Angabe zum Unfallort an die Leitstelle durchgegeben", berichtet Gemeindebrandinspektor Udo Schulz. Deswegen sei man falsch aufgefahren und konnte erst kurz vor Eisenach umkehren.

Die Feuerwehr sicherte die beiden Gasflaschen an Bord des Wohnmobils und richtete das Fahrzeug wieder auf. Zwei Fahrspuren der dreispurigen Autobahn waren für etwa zwei Stunden gesperrt. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von etwa sechs Kilometern. "Aufrgrund des Wochenend-Reiseverkehrs war auch zu dieser späten Uhrzeit noch viel Verkehr unterwegs", berichtet. Schulz. Die Bildung einer Rettungsgasse habe weitgehend gut funktioniert, so Schulz.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.