15 Bewohner von Feuerwehr evakuiert

Brand im Wommener Pflegeheim: Frau lebensgefährlich verletzt

Wommen. Lebensgefährlich verletzt worden ist eine 48-jährige Bewohnerin des Hephata Alten- und Pflegeheims „Margot-von-Schutzbar-Stift“ in Wommen bei einem Brand am Donnerstag gegen 5 Uhr.

Laut Auskunft der Polizei war das Feuer im Dachgeschoss der Kurzzeitpflegestation des Heims ausgebrochen. Im Einsatz waren neben der Herleshäuser Wehr auch Einsatzkräfte aus Breitzbach und Wommen, die mit Atemschutzausrüstung in das Gebäude gingen und die 48-Jährige bewusstlos aus dem stark verrauchten Zimmer holten.

Aktualisiert um 15 Uhr

Die Frau wurde mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. 15 Heimbewohner wurden vorübergehend von den Einsatzkräften evakuiert und durch das Pflegepersonal betreut. „Die Situation war durchaus kritisch, denn nur wenige Minuten später hätte es durch die heftige Hitzeentwicklung eine Dachentzündung gegeben“, sagt Mißler.

Die Eschweger Kriminalpolizei teilte am Nachmittag mit, dass Brandstiftung ausgeschlossen werden kann, die Brandursache sei vermutlich ein technischer Defekt oder fahrlässiges Verhalten. Die Ermittlungen dauern daher noch an. Der Schaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.  „Wir danken den ehrenamtlichen Feuerwehrleuten ganz herzlich für ihren Einsatz, der unsere Bewohner und die Einrichtung vor schlimmerem Schaden bewahrt hat“, erklärt Einrichtungsleiterin Ursula Nölker in einer ersten Stellungnahme. Die verletzte Bewohnerin müsse laut Nölker im Krankenhaus bleiben. „Ihr Zustand war zum Glück stabil. Nun hoffen wir, dass es ihr bald besser geht“, sagt die Einrichtungsleiterin. (esp/fst)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.