1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Wünsche am Baum: So kann jeder Kindern helfen

Erstellt:

Von: Nicole Demmer

Kommentare

So sieht der Wunschbaum aus, der ab Freitag in zwei Buchhandlungen im Landkreis steht.
So sieht der Wunschbaum aus, der ab Freitag in zwei Buchhandlungen im Landkreis steht. © Jobcenter

Werra-Meißner – Kinder aus einkommensschwachen Familien sollen zu Weihnachten ein eigenes Buch oder Spiel bekommen können. Dafür hat das Jobcenter Werra-Meißner in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule in diesem Jahr wieder die Wunschbaum-Spenden-Aktion gestartet.

„Die Organisation der Weihnachtsaktion übernehmen engagierte Mitarbeiter, die im Rahmen einer Fördermaßnahme nach dem Sozialgesetzbuch II in der Volkshochschule eingesetzt sind“, heißt es in einer Pressemitteilung. Mit viel Liebe hätten sie Vordrucke, Plakate und Flyer für die Aktion entworfen und bereits 620 Wunschzettel an Kinder zwischen 6 und 10 Jahren im Kreis verschickt. „Die Kinder aus finanziell benachteiligten Familien können einen Wunschzettel ausfüllen und an die VHS Werra-Meißner, Standort Eschwege, übersenden.“ Die Wünsche werden dann – anonymisiert – in örtlichen Buchhandlungen aufgestellt. Die Initiatoren seien sehr zufrieden mit dem bisherigen Rücklauf an Wunschzetteln, die tolle Buch- und Spielwünsche enthalten, sowie sehr liebevolle Dankesbekundungen. „Der Erfolg dieser – fern vom behördlichen Alltag stattfindenden – Herzensaktion ist vor allem dem Teamgeist, dem zielgerichteten Einsatz und der Kreativität aller Beteiligten zu verdanken.“

Ab Freitag, 2. Dezember, stehen die Wunschbäume in der Buchhandlung Hassenpflug in Witzenhausen und in der Buchhandlung Heinemann in Eschwege. Bis zum 17. Dezember können Spender ein Buch oder Spiel oder einen Gutschein bezahlen und so den Wunsch der Kinder erfüllen.

Die Geschenke werden dann eingesammelt, in selbst hergestellte Verpackungen gehüllt und in der Weihnachtswoche übergeben.

Die Spenden-Aktion wird von der Evangelischen Kirchengemeinde Hundelshausen-Dohrenbach und der Buchhandlung Frühauf in Bad Sooden-Allendorf unterstützt.

Von Nicole Demmer

Auch interessant

Kommentare