HNA-Yogasommer

Auftakt in Witzenhausen: 150 Teilnehmer beim HNA-Yogasommer

+
Der Yogasommer ist in Witzenhausen gestartet: 150 Teilnehmer haben bei der Auftaktveranstaltung – gemeinsam mit Lehrerin Gabriele Parrisius (vorn) – ihre Matten am Werraufer ausgebreitet.

Yoga und Witzenhausen, das passt, wie die 150 Teilnehmer am Mittwochabend am Café am Werraufer eindrucksvoll bewiesen.

Jung und Alt fanden sich zusammen, um gemeinsam mit Yoga-Lehrerin Gabriele Parrisius die Premiere des HNA-Yogasommers in Witzenhausen zu feiern.

Auch ein paar Regentropfen sowie zwischenzeitlich laute Musik aus einem Nachbarhaus brachten die 150 Yogis nicht wirklich aus der Ruhe. Stattdessen waren sie vom Yogasommer in Witzenhausen begeistert: „Die Kulisse, das Wetter, die Menschen und die Atmosphäre – das Rundumpaket hat gestimmt“, sind sich die Yoga-Einsteigerinnen Gaby Bindbeutel, Silke Hildmann und Waltraud Nickel einig und loben – genau wie viele andere auch – die Leistung von Lehrerin Parrisius, die den Yogasommer an die Werra holte. „Das hat sie sehr gut gemacht. Wir kommen wieder.“

Mit dabei waren auch Agnes Herz und ihre achtjährige Tochter Emilia: „Das Wetter war wie bestellt, auch die Tropfen zum Schluss waren angenehm. Schön, dass es das Angebot auch hier gibt“, betont die Mutter und ihre Tochter fügt hinzu: „Es hat alles Spaß gemacht.“

„Endlich auch hier“: Christin Fahrenbach (von links), Johanna Gedeck und Leonie Träbing freuen sich, dass der Yogasommer nun auch in Witzenhausen stattfindet.

Und Parrisius? Auch für sie war es eine Premiere, denn vor einer so stattlichen Teilnehmerzahl hat auch die 62-Jährige noch keine Übungsstunden gegeben. „Es war angenehm – sowohl die Atmosphäre, als auch der Platz“, sagt die Yogalehrerin, die während der Yogasommer-Auftaktveranstaltung ihren Fokus so legte, dass jeder alles mitmachen konnte. Wahrscheinlich begeisterte sie auch deshalb viele Yoga-Anfänger während ihrer ersten Einheit am Werraufer.

Dass sich ihre Schüler trotz der tollen Atmosphäre auch richtig bewegten und dehnten, dafür sorgte Parrisius mit Übungen wie dem Baum, dem Sitz des Kindes, dem heraufschauenden Hund und einer Meditation.

Für eine gelungene Auftaktveranstaltung sorgte auch die Nähe zur Natur, wie Parrisius erzählt: „Yoga draußen ist genial. Das ist viel schöner, weil man der Natur und Energie näher ist.“

Wer beim nächsten Mal dabei sein möchte, bekommt bereits am kommenden Mittwoch, 26. Juni, die Gelegenheit dazu; denn dann findet ab 18.30 Uhr die zweite Yoga-Einheit auf dem Bolzplatz am Café am Werraufer statt.

Auftakt des Yogasommers 2019 in Witzenhausen

Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen
Start des HNA Yogasommers in Witzenhausen © Friederike Steensen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.