Tanken, ohne zu bezahlen – mit selbem Kennzeichen

Betrüger fahren wieder vor

Tanken und bezahlen – so läuft das normalerweise. In Witzenhausen haben sich Betrüger, ohne zu bezahlen, davon gemacht.
+
Tanken und bezahlen – so läuft das normalerweise. In Witzenhausen haben sich Betrüger, ohne zu bezahlen, davon gemacht.

Erneut ist die Schiwo-Tankstelle an der Kasseler Straße in Witzenhausen von Tankbetrügern heimgesucht worden. Das berichtet die Polizei.

Witzenhausen - Am Donnerstag um 16.32 Uhr hielt ein schwarzer Opel Agila an den Zapfsäulen, der Fahrer betankte den Wagen mit 59,13 Liter Super-Benzin, stieg wieder ins Auto ein und fuhr davon, ohne zu bezahlen. An dem Opel waren polnische Kennzeichen (CCH-36Y2) angebracht, die bereits im Mai 2021 in Polen als gestohlen gemeldet wurden. Mit diesen Kennzeichen wurde bereits acht Tage zuvor ein Tankbetrug an dieser Tankstelle begangen. An jenem Mittwoch waren die gestohlenen Kennzeichen an einem grauen Pkw Skoda angebracht.

Damit nicht genug: Außerdem fuhr am Donnerstagnachmittag gemeinsam mit dem Opel ein VW Touran mit dem Kennzeichen „EIC-QA 281“ an die Zapfsäulen. Auch dieses Kennzeichen ist als gestohlen gemeldet, so die Polizei. Aus dem Touran stieg der Beifahrer – bekleidet mit einer Militärjacke und Handschuhen – aus und betankte den Wagen. Auch in diesem Fall wurde die Rechnung nicht beglichen.

Die Betrüger entfernten sich in Richtung Hundelshausen, eine Fahndung verlief negativ. Der Schaden wird mit 200 Euro angegeben. Hinweise an die Polizei: Tel. 0 55 42/9 30 40. (Stefan Forbert)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.