Keine Verletzten

Zimmerbrand: Einsatz in Witzenhausen ging glimpflich aus

+
Drehleiter im Einsatz: 25 Feuerwehrleute waren am Sonntagmittag am Marktplatz in Witzenhausen vor Ort. 

Witzenhausen. „Zimmerbrand, Menschenleben in Gefahr“, hieß es zunächst bei der Alarmierung der Witzenhäuser Feuerwehr am Sonntag.

Doch vor Ort stellte sich die Lage zum Glück weitaus weniger gefährlich dar.

Nach Angaben von Wehrchef und Einsatzleiter Claus Demandt hatte es in einem Haus am Marktplatz gegen 13.30 Uhr auf einem Tisch gebrannt – unklar war, ob es durch ein zündelndes Kind oder eine umgefallene Kerze ausgelöst wurde. Weil auch Plastik zu schmoren begann, zog starker Rauch daraufhin durch die Wohnung und ins Treppenhaus. Ein Kind hatte seine Eltern in der Gaststätte im Erdgeschoss über den Brand informiert, diese riefen sicherheitshalber die Feuerwehr.

Wie Demandt berichtet, konnten die Eltern den Brand aber mit Wasser bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen, deshalb mussten die Einsatzkräfte lediglich den Brandort begutachten und sich davon überzeugen, dass keine weitere Gefahr bestand. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Da in dem Gebäude insgesamt neun Personen gemeldet sind, wurden laut Demandt neben dem Löschzug samt Drehleiter und 25 Feuerwehrleuten auch zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei alarmiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.