1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Fünf Gründe: Darum könnte sich ein Besuch beim Brauereifest lohnen

Erstellt:

Von: Tobias Stück

Kommentare

Gehören zu den sieben Musikzügen, die am Samstag ein Konzert spielen: Der Fanfarenzug Eschwege wird ab 15.30 Uhr vor der Klosterkappelle im Innenhof der Klosterbrauerei spielen.
Gehören zu den sieben Musikzügen, die am Samstag ein Konzert spielen: Der Fanfarenzug Eschwege wird ab 15.30 Uhr vor der Klosterkappelle im Innenhof der Klosterbrauerei spielen. ©  Foto: Privat

Eschwege – Nach vier Jahren Pause veranstaltet die Eschweger Klosterbrauerei wieder eines ihrer traditionellen Brauereifeste an der Klosterkapelle in der Innenstadt. Dabei kombinieren sie das ursprüngliche Programm des Fests mit dem Frühlingskonzert der Spielmannszüge, das bisher auf dem Obermarkt stattgefunden hat.

1. Frühjahrskonzert

Die Eschweger Spielmannszüge, die auch seit Monaten keine richtigen Auftrittsmöglichkeiten mehr hatten, werden ihr Konzert am Samstagnachmittag in den Innenhof der Brauerei verlegen. Auftreten werden ab 15.30 Uhr die Leuchtberg-Fanfaren, der Spielmannszug Werratal, der Schulspielmannszug der Friedrich-Wilhelm-Schule, die Rotjacken-Kidz, der Fanfarenzug Eschwege und als Gastzüge das Trompetencorps aus Meinhard und The Silver Lions aus Sontra.

2. Barbecue trifft Bier

Ab 13 Uhr versammeln sich die hessischen BBQ-Blogger im Brauereihof und zeigen, was man alles mit Holzkohle- und Gasgrills anstellen kann. Die Teilnehmer dieser Gemeinschaft haben in der Vergangenheit hauptsächlich über Instagram Kontakt gehalten und sich ausgetauscht. Bei dem BBQ-Blogger-Treffen treffen sie jetzt erstmals wieder live aufeinander. Es gibt Vorführungen und Equipement zu sehen. Man kann den Grillexperten auf den Rost zu schauen und sich die ein oder anderen Tipps abzuholen. Verschiedene Grillteams messen sich beim Grillwettbewerb und Sonntag beim Freestylegrillen. Spannend und unterhaltsam wird der Wettbewerb am Samstag, bei dem es einen noch geheimen Warenkorb gibt, aus welchem die fünf Grillteams etwas zaubern werden. Drei Besucher werden die Chance haben, die Gerichte als Jury zu bewerten. „Natürlich kann man auch mal probieren“, erklärt Tanja Beck aus der Marketingabteilung der Brauerei.

Außerdem wird ein kleiner Markt aufgebaut: Es gibt Speisen, Küchen- und Grillequipement, kleine Geschenkideen, Hochprozentiges von den Werrataler Spirituosen und den Hollebrüdern und Süßes .

3 .Discoparty

Am Abend ab 20 Uhr findet dann wie gewohnt die Discoparty der Brauerei statt. Auflegen wird der Eschweger DJ BenE. Partystimmung und Discobeats sollen bis Mitternacht unterhalten.

4. Frühschoppen

Zum Musikfrühschoppen gibt es den obligatorischen Fassanstich und zünftige Blasmusik mit den „Blechbubn“. Los geht es um 11 Uhr. Die Mitarbeiter der Eschweger Klosterbrauerei präsentieren an diesem Tag ihre Brauerei: Es gibt Infos rund ums Bier, die konzipierte Brauereibesichtigungen „Eschweger Klostertour“, eine Fotobox am AKE-Bulli, Hüpfburg und ein Spielmobil für die Kinder. Außerdem stellt sich die neue Markthalle Werra-Meißner vor, die ab Juni in den Räumen der alten Brauerei regionale Lebensmittel an Caterer und Großküchen vertreiben möchte .

5. Spezialitäten

Für den großen Hunger gibt’s Bratwurst, Fladenbrot aus dem Ofen, Kartoffelpuffer, Eis und Bubblewaffeln. Für den Durst neben alkoholfreien Getränken auch das Eschweger Bier, das wenige Meter neben dem Festgelände gebraut wird.

Info: Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Das Mitbringen von Getränken, Flaschen und Gläsern ist nicht gestattet und wird am Einlass kontrolliert.

Von Tobias Stück

Auch interessant

Kommentare