Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche brennt es in Trubenhausen

+
Baumschnitt brennt: Die Freiwilligen Feuerwehren Trubenhausen und Großalmerode mussten vergangene Woche zu einem Brand auf dem Gelände einer Gartenbaufirma ausrücken.

Trubenhausen. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat es in der Nacht zum Freitag in Trubenhausen gebrannt.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, meldete ein Verkehrsteilnehmer gegen 2.42 Uhr, dass im Bereich der Kläranlage ein Feuer zu sehen sei.

Polizei und Feuerwehr stellten fest, dass im Sauerwiesenweg ein Carport brennt, das als Holzunterstand genutzt wurde. Die Wehren aus Großalmerode und Trubenhausen verhinderte eine Ausbreitung des Feuers auf eine benachbarte Gartenhütte. Da auch das gelagerte Buchenholz brannte, musste das Carport durch die Feuerwehr abgerissen werden. Hinsichtlich der Brandursache wird derzeit noch ermittelt, nach erster Einschätzung ist eine technischer Defekt jedoch auszuschließen. Der Schaden beläuft sich auf 3500 Euro.

Bereits am Dienstagabend rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Großalmerode und Trubenhausen zu einem Brand auf dem Gelände einer Gartenbaufirma aus. Laut Polizeimitteilung brannte dort ein Haufen mit Baumschnitt. Die Wehren waren bis Mitternacht gefordert, um das Übergreifen der Flammen auf eine angrenzende Lagerhalle zu verhindern.

Auch in diesem Fall ist die Ursache des Brandes noch unbekannt. Eine Selbstzündung kann auf Grund der derzeitigen Wetterlage aber ausgeschlossen werden. (mhb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.