Verein freut sich über steigende Mitgliederzahlen

100 Jahre SV Balhorn: Der Verein ist noch längst nicht am Limit

+
Die Männer der ersten Stunde: Als Freie Turnerschaft Balhorn machte der spätere SV Balhorn seine ersten Schritte. Das Foto zeigt die Turnerriege und wurde im Jahr 1923 aufgenommen. Gegründet worden war der Verein 1919.

Vor 100 Jahren schlossen sich Sportler zur Freien Turnerschaft Balhorn zusammen. Das war der Beginn einer Erfolgsgeschichte. Den Verein, den SV Balhorn, gibt es noch heute, und er ist fitter denn je.

Der SV Balhorn steht so gut da wie schon lange nicht mehr. Vor allem Kinder und Jugendliche interessieren sich für die Angebote des Vereins. Die Kurve der Mitgliederzahlen zeigt nach oben – 40 neue Mitglieder in anderthalb Jahren. Das kann sich sehen lassen, finden Antje Stiebing und Andre Franke, die dem vierköpfigen Vorstandsteam angehören.

Den positiven Trend beobachtet die zuletzt verjüngte Vereinsführung seit gut zwei Jahren. Damals begann der Verein sein Angebot zu erweitern. So gibt es seit Kurzem eine Tischtennissparte mit gleich zwei Trainerinnen. Etwa 25 Mitglieder teilen sich die Plätze an den Platten. Vor allem für Kinder, die den direkten Körperkontakt, wie er beim Fußball erforderlich ist, scheuten, sei der Umgang mit Schläger und Ball eine gute Sache, sagt Andre Franke.

Reagieren musste das Vorstandsteam auch beim Turnen. Auch dort gibt es eine Gruppe mit 25 Kindern. Allerdings endet das Angebot spätestens dann, wenn die Mädchen und Jungen fünf oder sechs Jahre alt sind. „Wir wollten diese Kinder nicht verlieren. Also mussten wir uns etwas für die Fünf- bis Achtjährigen überlegen“, so Antje Stiebing. Das Ergebnis sind zwei neue Gruppen. Die eine heißt „Talente am Ball“ und wurde vor etwa einem Jahr gebildet. In ihr können sich die Kinder in zahlreichen Ballsportarten ausprobieren. Handball, Volleyball, Fußball – die Übungsleiter erkennen Begabungen und können die Kinder entweder in vereinseigene Sparten vermitteln oder Empfehlungen für andere Vereine geben.

Daneben haben auch die Tanzkids Zuwachs bekommen. Hier können Kinder im frühen Grundschulalter ihrer Begeisterung für Musik und Rhythmus körperlichen Ausdruck verleihen.

„Wir haben festgestellt, dass die Eltern bereit sind, ihren Nachwuchs zu Vereinen in anderen Orten zu fahren“, sagt Stiebing. Deshalb habe sich der Vorstand Gedanken gemacht, wie man diese Bereitschaft im SV Balhorn verorten könne. Das Konzept ging auf. Zählte der Sportverein mit seiner 100-jährigen Geschichte Ende 2017 noch 520 Mitglieder, so waren es Ende Mai dieses Jahres bereits 560 – für einen Ort mit 1600 Einwohner eine stolze Quote. Überhaupt wird der Verein von einer großen Gemeinschaft getragen. Oftmals sind es die Eltern, die sich als Betreuer und Übungsleiter hervortun.

Für die Zukunft hat die Vorstandsriege viele weitere Ideen. Da ist man mit Angeboten für junge, aber auch speziell für ältere Sportler noch nicht am Limit. Im Gespräch ist eine Tanzgruppe für Acht- bis Zwölfjährige. Veränderungen drängen sich auch bei der Nachwuchsarbeit im Volleyball auf. Dort tummeln sich derzeit 20 Kinder auf dem Platz. „Das ist zu viel“, sagt Andre Franke. Eine zweite Gruppe wäre sinnvoll.

Allerdings hat alles seine zwei Seiten. So schön die positive Entwicklung bei den Mitgliederzahlen auch sei, für die Gruppen müsse es auch Hallenkapazitäten geben. Die Sporthalle teilt sich der Verein noch mit der Jugendfeuerwehr und den Landfrauen.

Freuen sich auf das Frühlingsfest: Andre Franke und Antje Stiebing vom Vorstandsteam.

Einen größeren Stellenwert will der Verein der spartenübergreifenden Gemeinschaft beimessen. Das bedeutet: Mehr Vereinsfahrten, Wanderungen und Feste. Auch beim Clubhaus ist man nach der umfangreichen Sanierung vor über einem Jahr nicht am Ende. Auf der Agenda steht ein behindertengerechter Zugang zum Gebäude. Auch die sanitären Anlagen bedürfen einer Generalüberholung. Ebenfalls auf dem Plan hat der Vorstand eine Stehtribüne für Zuschauer, die den Fußballern die Daumen drücken. Wenn die Finanzierung steht – dafür kommt der Verein zum großen Teil selbst auf – können die Mitglieder wieder alle kräftig mit anpacken.

Chronik wird beim Frühlingsfest präsentiert

Der 100. Geburtstag des SV Balhorn bringt das ganze Jahr über Mitglieder und Bad Emstaler zusammen. Das nächste Mal wieder beim Frühlingsfest, dem größten Fest des Jahres in Balhorn. Es wird gefeiert vom 20. bis 23. Juni im Festzelt zwischen Turnhalle und Feuerwehr.

Am Donnerstag, 20. Juni, kommen ab 15 Uhr alle aktuellen und ehemaligen Mitglieder zusammen. Nach dem Festbieranstich wird um 18 Uhr die Chronik vorgestellt, deren Erstellung 6000 Euro gekostet hat. Dazu wird es eine kleine Ausstellung geben. Am Abend gibt es dann Party im Festzelt.

Freitag und Samstag ist ab 21 Uhr erneut Party angesagt. Am Freitag gibt es einen Beat-Abend mit DJ Andreas Noah und am Samstag sorgen Livehaftig für gute Stimmung.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt, dem schließt sich um 11.30 Uhr ein Frühschoppen an. Um 14 Uhr startet der Festzug durchs Dorf. Ab 15 Uhr gibt es eine große Kuchentafel und Aktionen für Kinder. Ab 15.30 Uhr spielt die Stadtkapelle Naumburg im Zelt, bevor im Anschluss die Spitzbuben übernehmen werden.

Ehrungen und Festkommers

Nach dem Frühlingsfest vom 20. bis 23. Juni wird der Verein weitere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr anbieten. Auf einen Leckerbissen können sich alle Fußballfans freuen. Voraussichtlich am Dienstag, 9. Juli, wird die 1. Mannschaft den KSV Hessen Kassel zu einem Freundschaftsspiel empfangen. Am Samstag, 27. Juli, findet die Vereinsmeisterschaft Beachvolleyball statt, einen Tag später wird der Beachvolleyballcup ausgetragen – beide Wettbewerbe finden am Sportplatz Distelberg statt.

Einen weiteren Höhepunkt wird es am 20. September im Dorfgemeinschaftshaus geben. Mitglieder werden an diesem Tag für ihre Treue zum Verein geehrt. Daneben wird es verschiedene Verbandsehrungen geben.

Der offizieller Festakt zum Jubiläum des SV Balhorn 1919 wird am Freitag, 15. November, im Dorfgemeinschaftshaus sein. Während des Festkommerses werden auch die beiden neuen Ehrenmitglieder Willi Röhn und Ernst Rüppel ihre Ernennungsurkunden erhalten. Darüber hinaus kündigt das Vorstandsteam des SV Balhorn noch die eine oder andere Überraschung an

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.