40.000 Euro Sachschaden

A44: Lkw bleibt auf Betonmauer hängen

Auf der A44 ist es zwischen den Anschlussstellen Breuna und Warburg zu einem Lkw-Auffahrunfall gekommen (Symbolbild).
+
Auf der A44 ist ein Lkw auf einer Betonmauer hängen geblieben (Symbolbild).

Ein Lkw ist in der Nacht zum Mittwoch auf der Autobahn 44 bei Zierenberg in eine Baustellenabsperrung gefahren.

Zierenberg – Für erhebliche Verkehrsbehinderungen und eine Vollsperrung auf der Autobahn 44 sorgte ein 36-Jähriger aus Tschechien, der in der Nacht zum Mittwoch mit seinem Sattelzug bei Zierenberg in eine Baustellenabsperrung gefahren war. Laut der Polizei blieb der Mann unverletzt. Allerdings wurde seine Sattelzugmaschine erheblich beschädigt. Es traten Betriebsstoffe aus.

Der Lkw-Fahrer war in der Nacht zwischen Zierenberg und Breuna in Richtung Dortmund unterwegs und landete aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Gefährt auf der Betonmauer, der Lkw blieb dort hängen und neigte sich mit der gesamten Fahrzeuglänge in Richtung der Baustelle. Wegen der Bergungsarbeiten gab es bis Mittwochnachmittag noch Staus.

Den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden an Lkw und Baustellenabsicherung schätzt die Polizei auf rund 40 .000 Euro. (Bea Ricken)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.