An der A44 und A49: Diebe zapften Diesel ab und schlitzten Planen auf

Kreis Kassel. In der vergangenen Nacht schlugen Ladungs- und Kraftstoffdiebe gleich mehrfach auf Parkplätzen an Autobahnen im Landkreis Kassel zu.

Im Laufe des Morgens meldeten sich vier Lkw-Fahrer von Autohöfen und Parkplätzen an der A 44 und A 49 bei der Polizei und berichteten von Diebstählen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Der 48-jähriger Fahrer eines slowakischen Lastwagens hatte in der Nacht zum heutigen Mittwoch auf dem Parkplatz Brasselsberg an der A 44 in Richtung Dortmund von 23 Uhr bis zirka 3.30 Uhr in seinem Lkw Nachtruhe gehalten. Als er seine Fahrt fortsetzen wollte, stellte er fest, dass die Tanknadel des Lkw im roten Bereich stehen blieb. Unbekannte hatten das Schloss des Tankdeckels aufgestochen und zirka 400 Liter Diesel aus dem Tank abgezapft, während der Fahrer im Führerhaus schlief.

Auch auf dem SVG-.Autohof Elsinger Höhe an der A 44 in Richtung Dortmund kam es zu einem Diebstahl. Hier hatten Unbekannte in der Zeit von 21.30 bis 6.30 Uhr die Planen von zwei polnischen Lastwagen aufgeschlitzt, offenbar um auf der Suche nach Beute die Ladung zu begutachten. Von der Ladefläche eines der beiden Lastwagen entwendeten sie schließlich lediglich einen Karton, in dem sich eine Gasmaske im Wert von 40 Euro befand.

Deutlich größere Beute machten Täter an der A 49. In der Zeit von 20 bis 6 Uhr entwendeten sie mehrere Reifen der Marke Pirelli von der Ladefläche eines Lkw. Auch hier hatten die Unbekannten zunächst Sichtschlitze in die Planen des Aufliegers geschnitten. Anschließend brachen sie Tür zur Ladefläche auf und entwendeten 20 bis 25 neue Reifen im Wert von rund 2500 Euro. Der in der Fahrerkabine schlafende Fahrer hatte auch in diesem Fall nichts von dem Diebstahl mitbekommen.

Bislang ist unklar, ob die Taten auf das Konto von ein und derselben Tätergruppierung gehen.

Die Polizei bittet Zeugen, die vergangene Nacht auf den Autohöfen Elsinger Höhe, Lohfeldener Rüssel oder dem Parkplatz Brasselsberg Verdächtiges beobachtet haben, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Telefon 0561 / 9100 zu melden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.