1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen

Ab Sonntag, 11. Dezember, gilt der neue Fahrplan der NVV

Erstellt:

Von: Bea Ricken

Kommentare

Bessere Verbindungen zum Nachbarkreis Waldeck-Frankenberg: Wer von Bad Arolsen kommt, kann jetzt in Gasterfeld in den Wolfhager Stadtbus umsteigen.
Bessere Verbindungen zum Nachbarkreis Waldeck-Frankenberg: Wer von Bad Arolsen kommt, kann jetzt in Gasterfeld in den Wolfhager Stadtbus umsteigen. (Archivbild) © Norbert Müller

Es gibt dann bessere Bus-Verbindungen zwischen dem Wolfhager Land und dem Diemelsee im Nachbarkreis Waldeck-Frankenberg.

Wolfhager Land – Ab Sonntag, 11. Dezember, gilt beim Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) ein neuer Fahrplan. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt der Veränderungen laut NVV-Geschäftsführer Steffen Müller in den Landkreisen Kassel und Waldeck-Frankenberg. Hier profitierten die Fahrgäste von 45 Prozent mehr Busangeboten rund um Bad Arolsen, Diemelsee, Korbach und Willingen. Zwischen Ahne und Fulda im Landkreis Kassel seien es 25 Prozent mehr.

Dem Wolfhager Land kommen die neuen Verbindungen zwischen den beiden Landkreisen zugute. Zum Beispiel bei der Linie 560. Sie fährt Montag bis Freitag stündlich von Wolfhagen-Gasterfeld über Bad Arolsen zum Diemelsee und Samstag sowie an Sonn- und Feiertagen alle zwei Stunden von Bad Arolsen zum Diemelsee. In Bad Arolsen besteht Anschluss an die Linie 561 Volkmarsen über Wetterburg, Bad Arolsen, Diemelstadt, Rimbeck und an die RB4 Korbach über Bad Arolsen, Wolfhagen nach Kassel-Wilhelmshöhe. In Gasterfeld kann in die Stadtbuslinie 114 nach Wolfhagen umgestiegen werden.

An der zentralen Haltestelle „Korbach Hauptbahnhof“ besteht Anschluss an den überörtlichen Busverkehr und an die Regionalzuglinien RB4 Korbach über Bad Arolsen nach Wolfhagen.

An der Haltestelle Ahnatal-Weimar Bahnhof besteht mit der Linie 48 Anschluss von und zur RB4 Korbach, die über Bad Arolsen nach Wolfhagen fährt. Auch ausschließlich im Landkreis Kassel gibt es Änderungen, die den Altkreis betreffen: So ermöglicht die neue Linie 44, Stadtbus Vellmar, abends als bedarfsorientiertes Anrufsammeltaxi (AST) den Anschluss an die RT4 in Wolfhagen. Bisher war die Linie 49 eine Ringlinie. Jetzt hat sie eine feste Start- und Endhaltestelle. Diese Linie fährt täglich im Stundentakt und startet beziehungsweise endet an den Haltestellen Ahnatal-Weimar Bahnhof mit Anschluss an die RB4 Korbach, die auch nach Wolfhagen fährt. Von hier kann auch in die RT4 am Bahnhof Wolfhagen eingestiegen werden, die Richtung Kassel fährt.

Busse sind mit modernen Bildschirmen und schadstoffärmsten Dieselmotoren ausgestattet

Zur besseren Information der Fahrgäste bietet ein Fahrgastinformationssystem durch Bildschirme in den Bussen die Details des Linienverlaufs. Eine entsprechende Innenraumgestaltung soll sehbehinderten Fahrgästen durch die kontrastreiche Gestaltung eine bessere Orientierung bieten. Fahrgäste können in Zukunft auch ihre Smartphones im Bus laden.

Die Busse verfügen laut NVV über den höchstmöglichen lieferbaren Umweltstandard für den Dieselantrieb. Der Einsatz von rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen im Überlandbereich sei allerdings aufgrund der begrenzten Reichweite einer Batterieladung (rund 300 bis 400 Kilometer) und der verhältnismäßig langen Ladezeit derzeit noch nicht umsetzbar. Dies gelte auch für das Thema Wasserstoff, da die Tankinfrastruktur nicht ausreichend ausgebaut sei.

Fahrplanauskünfte und Infos gibt es beim gebührenfreien NVV-Service-Telefon unter 0800-939-0800 oder unter www.nvv.de.

Auch interessant

Kommentare