Autofahrer sollen besonders aufmerksam sein

Achtung, Schulanfang: ADAC und Verkehrswacht machen auf Erstklässler aufmerksam

+
Appell an die Fahrer: Banner weisen im Altkreis Wolfhagen auf den Schulanfang hin. Das Foto zeigt (von links) die Verkehrswachtmitglieder Norbert Ithner sowie Eva und Michael Weinholz mit den Kindern Mia und Lasse vor der Wilhelm-Filchner-Schule.

Am Montag sind die Sommerferien vorbei. Autofahrer im Wolfhager Land sollten in den kommenden Wochen besonders aufmerksam sein und gerade in Wohngebieten auf Schulkinder achten.

„Kinder sind keine kleinen Erwachsenen“, appelliert Alejandro Melus, Verkehrsexperte beim ADAC Hessen-Thüringen, in Richtung der Autofahrer. Gerade Schulanfänger könnten Gefahren nicht richtig einschätzen und seien den mitunter komplexen Situationen im Straßenverkehr nicht gewachsen.

Hinzu kommt: Kinder im Grundschulalter sehen und hören anders als Erwachsene. So ist ihr Gesichtsfeld deutlich eingeschränkt. Das führt dazu, dass sie seitlich nahende Gefahren nicht aus den Augenwinkeln erkennen können. „Kinder können auch vom Gehör noch nicht sicher wichtige von unwichtigen Geräuschen unterscheiden“, erklärt ADAC-Experte Melus.

Kinder können zwischen geparkten Autos schnell übersehen werden

Wegen ihrer geringen Körpergröße haben Kinder zudem weniger Überblick und werden von Autofahrern zwischen parkenden Autos gleichzeitig nur schlecht gesehen. Auch das Reaktionsvermögen der Kinder ist laut ADAC nicht mit dem von Erwachsenen vergleichbar. „Kinder sind spontan und schnell ablenkbar. Zudem sind sie sehr Ich-bezogen und denken: Wenn ich das Auto sehe, sieht es mich auch.“

Vorsicht ist daher auch an den Schulbus-Haltestellen geboten, wenn Kinder vor dem Einsteigen oder nach dem Aussteigen spontan die Straße überqueren.

„Kinder sind im Straßenverkehr die schwächsten Glieder – vor allem die Schulanfänger auf ihrem Weg zu Fuß von zu Hause zur Schule und zurück“, sagt Norbert Ithner, Vorsitzender der Verkehrswacht Wolfhagen. Die Verkehrswacht fordert daher ebenfalls Verkehrsteilnehmer auf, besondere aufmerksam zu sein.

Dafür hat sie große Banner aufgehängt, die in den Städten und Gemeinden des Altkreises – vor allem an den Schulstandorten – auf den Schulanfang kommende Woche hinweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.