Geschichtsverein muss ins Sozialzentrum ausweichen

Ansturm auf das Erzählcafé

merxhausen. Mit derartig großer Nachfrage hatte der Bad Emstaler Kultur- und Geschichtsverein nicht gerechnet: Für den für das nächste Erzählcafé am Samstag, 16. Januar, zu erwartenden Besucherandrang sind die Räume im Klostermuseum zu klein - die Veranstaltung wird deshalb, so Vorsitzender Hartwin Neumann, im Kasino des Sozialzentrums der Vitos-Klinik in Merxhausen stattfinden.

Im Erzählcafé am 16. Januar wird Zimmermeister Justus Bubenheim über das Zimmererhandwerk ab 1956 bis heute berichten. Die Moderation des Nachmittags hat Karl Ring.

Im März-Erzählcafé (Samstag, 6. März) steht die Krankenpflege in Merxhausen voab 1958 bis heute mit den Referenten Liesel Heisig, Klaus Richebächer, Bernd Otto und Reinhold Kimm im Mittelpunkt.

Der Eintritt zum Erzählcafé kostet jeweils fünf Euro (inklusive Kaffee und Kuchen). (bic) Kontakt/Infos: Hartwin Neumann, 05624/5241, www.geschichtsverein-bademstal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.