Bei Stau auf A44

Anwohnerprotest erfolgreich: Lastwagen dürfen nicht mehr durch Ehlen fahren

+
Neu geregelt: Lastwagen über 7,5 Tonnen dürfen die Landesstraße zwischen Ehlen und Breitenbach ab sofort nicht mehr befahren.

Es ist beschlossen: Lastwagen über 7,5 Tonnen dürfen die Landesstraße zwischen Ehlen und Breitenbach nicht mehr befahren. Bei Lieferungen besteht aber eine Ausnahme. 

Der Schwerlastverkehr soll bei Staus oder Sperrungen auf der A44 nicht mehr auf der Breitenbacher Straße durch Ehlen nach Schauenburg fahren. Die dann beschilderte Bedarfsumleitung ab der Autobahn-Anschlussstelle Zierenberg führt auf der B 251, der B 450 und der L 3215 über die Schauenburger Ortsteile Martinhagen und Breitenbach zur Autobahn-Anschlussstelle Kassel-Bad Wilhelmshöhe.

Bisher wurden bei Staus und Sperrungen auf der A44 die Verkehrsteilnehmer durch die Navigationsgeräte statt über die offizielle Umleitung über die Strecke Ehlen - Breitenbach oder innerorts gar durch Wohngebiete oder über Wirtschaftswege, geleitet. Nach massiven Anwohnerbeschwerden aus Ehlen und Schauenburg-Breitenbach wurde vom Ordnungsbehördenbezirk Habichtswald ein Vorschlag zur Änderung der Verkehrsführung für den Lkw-Verkehr erarbeitet.

Lieferverkehr weiterhin zugelassen

Diese Möglichkeit wurde im Frühjahr 2018 bei einer vom Ordnungsbehördenbezirk organisierten Verkehrsschau, zu der neben den zuständigen Behördenvertretern auch betroffene Anwohner eingeladen wurden, über die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Kassel an das für die Umleitung zuständige Regierungspräsidium (RP) weitergeleitet.

Beim RP wurde dann im Rahmen eines runden Tisches mit Vertretern der betroffenen Gemeinden, des Landkreises Kassel, von Hessen Mobil und der Polizei die neue Bedarfsumleitung für Lastkraftwagen sowie die Sperrung der Breitenbacher Straße für Lkw über 7,5 Tonnen ab Ortsende in Richtung Schauenburg beschlossen. Der Lieferverkehr – beispielsweise Heizöl – ist in Ehlen mit Lkw weiter zugelassen.

Aufgrund der Umleitung wurde in Ehlen auch die Engstellenbeschilderung im Bereich der Breitenbacher Straße zwischen Kirchweg und Lohweg in den ursprünglichen Zustand versetzt.

Hersteller von Navis über Änderung informiert

Die beteiligten Behörden erhoffen sich neben einer wesentlichen Erhöhung der Verkehrssicherheit und Verkehrsberuhigung im Ort auch eine entsprechende Verbesserung auf der Strecke zwischen den Ortsteilen Ehlen und Schauenburg-Breitenbach. Die geringe Fahrbahnbreite stellte eine erhöhte Unfallgefahr im Begegnungsverkehr zwischen Lastwagen sowie landwirtschaftlichen Fahrzeugen dar.

Auch die Lärm- und Abgasbelastung soll sich durch das geringere Verkehrsaufkommen deutlich verringern.

Die Hersteller von Navigationsgeräten werden über die Sperrung sowie die geänderte Verkehrsführung informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.