Alles muss raus: Ausverkauf bei Busam mit satten Rabatten

Busam’s Bekleidungsmarkt schließt Anfang 2021

Anja Busam sitzt in ihrem Bekleidungsgeschäft und hält ein Schild, das bis zu 75 Prozent Rabatt wegen der anstehenden Geschäftsschließung Ende Januar 2020.
+
Schließt Ende Januar für immer die Türen ihres Traditionsbekleidungsgeschäftes in Zierenberg: Anja Busam.

„Qualitätsmode seit 1936“ steht draußen am Bekleidungsmarkt Busam’s in Zierenberg. Es hätte nicht mehr allzu lange gedauert bis zu den vollen 100, doch es sollte nicht sein. Das 1936 von Karl Busam in der Kasseler Marktgasse als Herrenbekleidungsgeschäft eröffnete Modeunternehmen schließt zum 31. Januar, das bestätigt Anja Busam, die das Familiengeschäft in dritter Generation führt und sich damit aktuellen Entwicklungen des Marktes geschlagen gibt.

„An Preisen von Aldi, Lidl und Co. werden doch heute die Werte gemessen“, sagt die Geschäftsfrau und bringt das Dilemma vieler Einzelhändler auf den Punkt: „Lebensmittelgeschäfte als Vollsortimenter killen den Fachhandel.“ Ein „Wandel im Handel“, den sie schon lange beobachte. „Die letzten Jahre waren bereits merklich schlechter geworden, wir können bei den Preisen einfach nicht mithalten“, bedauert sie und blickt zurück auf die guten Jahre des Familienunternehmens, als Kunden noch auf Beratung und Qualität Wert gelegt, den Einkauf mit persönlicher Note genossen und eine kompetente Beratung geschätzt hätten. „Heute geht es nur noch um billig und schnell, und genau das passt mit Fachhandel nicht zusammen.“

1936 begann die Mode-Ära Busam: Karl Busam eröffnete in der Kasseler Marktgasse sein Herrenbekleidungsgeschäft.

Es sei eine Entwicklung gewesen, gegen die sie nicht mehr hätte ankämpfen können. „Deshalb habe ich nun selbst die Reißleine gezogen“, sagt Busam, die dennoch ein letztes Mal eine frische Herbstkollektion bestellt hat, auf deren Verkauf sie sich aktuell mit ihrem Team konzentriert. „Seit bekannt ist, dass wir schließen, strömen die Menschen in Scharen zu uns“, sagt sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Schade, dass es dafür erst die Ankündigung unsere Schließung gebraucht hat.“

Außergewöhnlicher Wegweiser: Eine überdimensionale Jeanshose begrüßt die Busamkunden noch bis Ende Januar auf dem Parkplatz.

Unsere Angebote

Stark vor Ort – unsere Angebote
Stark vor Ort – unsere Angebote © HNA
Stark vor Ort – unsere Angebote
Stark vor Ort – unsere Angebote © HNA
Stark vor Ort – unsere Angebote
Stark vor Ort – unsere Angebote © HNA
Stark vor Ort – unsere Angebote
Stark vor Ort – unsere Angebote © HNA
Stark vor Ort – unsere Angebote
Stark vor Ort – unsere Angebote © HNA
Stark vor Ort – unsere Angebote
Stark vor Ort – unsere Angebote © HNA

Vieles im riesigen Verkaufsraum am Ortsausgang in Richtung Oberelsungen, wo Busam’s seit dem Umzug aus Kassel im Jahr 1986 als Bekleidungsmarkt für Qualitätsmode und Fachberatung ansässig war, ist schon jetzt stark reduziert, Schnäppchenjäger kommen also nicht erst zum tatsächlichen Räumungsverkauf auf ihre Kosten. Der startet laut Busam schon in der nächsten Woche und wird „ganz sicher weitere Hammerangebote“ mit sich bringen. Auch aktuelle Saisonartikel soll es dann zu stark reduzierten Preisen geben, so sie nicht bis dahin schon ausverkauft sind. „Die diesjährige Herbst-/Winterkollektion ist schon außerordentlich gut verkauft worden“, freut sich Busam, die nun nicht nur die Verkaufsräume und Lager sowie die Kids World mit Second-Hand-Ware für Kinder ausverkaufen will und muss, sondern auch ihre komplette Landeneinrichtung zum Verkauf anbietet. „Kleiderständer, Dekoelemente, Bügel und vieles mehr, alles muss raus“, sagt Anja Busam, die sich momentan immer wieder dabei ertappt, zwischendurch gemeinsam mit treuen Stammkunden auf kleine Erinnerungsreisen zu gehen. „Wir hatten wirklich auch viele gute Jahre hier“, blickt sie dankbar zurück und sagt das, was im Wolfhager Land und insbesondere im Warmestädtchen derzeit viele Menschen denken: „In Zierenberg geht eine Ära zu Ende.“  zhf

Service:

Busam’s Bekleidungsmarkt in der Oberelsungerstraße 28 in Zierenberg ist aktuell montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, außerdem samstags von 10 bis 14 Uhr. Telefonisch erreichbar sind Anja Busam und Team zu den gleichen Zeiten unter 0 56 06 / 83 33.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.