Anderthalb Jahre umgebaut

Heilpädagogische Einrichtung in Balhorn eingeweiht

+
Pflanzten gemeinsam einen Zierapfel auf dem HPE-Gelände in Balhorn: (von links) Vitos-Geschäftsführer Reinhard Belling, die Bewohner Franz Gedigk und Jürgen Blumenstein, Vitos-Aufsichtsratschef Uwe Brückmann und Bürgermeister Ralf Pfeiffer.

Bad Emstal. Der An- und Umbau der Vitos Heilpädagogische Einrichtung Kurhessen (HPE) in Balhorn ist nun auch ganz offiziell fertiggestellt. Das feierten Bewohner, Mitarbeiter zusammen mit Nachbarn sowie Vertretern aus Gesellschaft und Politik mit einem Gartenfest.

Als Zeichen für die Verbundenheit mit Balhorn und als Symbol für Inklusion pflanzten Vitos-Aufsichtsratsvorsitzenden Uwe Brückmann, Vitos-Geschäftsführer Reinhard Belling und Bürgermeister Ralf Pfeiffer einen Apfelbaum auf dem Gelände.

Begleitete den Umbau der HPE: Architekt und Vermieter Jürgen Scholz. Beim Sommerfest feierte er gemeinsam mit den Bewohnern. Foto:  Thon

Die HPE gibt es in Balhorn seit 18 Jahren. Vor anderthalb Jahren wurde mit der Erweiterung begonnen. Das ausgebaute Wohnheim solle seinen geistig behinderten Bewohnern „Schutz und Geborgenheit geben, aber auch persönliche Freiheit, Privatsphäre und Kontakte nach innen und außen ermöglichen“, sagte LWV-Landesdirektor Brückmann. Bereits vor Reorganisation der HPE habe Vitos ein positives Beispiel für eine zeitgemäße Wohneinheit für Menschen mit Handicap geschaffen, so Reinhard Belling.

Das angemietete Gebäude in Balhorn entsprach nicht mehr den baulichen Anforderungen an eine heilpädagogische Einrichtung. „Zweibettzimmer und Gemeinschaftssanitäranlagen passen einfach nicht mehr in die Zeit“, so Brückmann. Ebensowenig erfüllte das Gebäude der Wohngemeinschaft Neue Schule in Merxhausen die Ansprüche an ein modernes, behindertengerechtes Wohnen. Gemeinsam mit Vermieter und Architekten Jürgen Scholz wurde das Gebäude ausgebaut. Entstanden sind 20 vollstationäre, barrierefreie Wohnplätzen auf zwei Wohnebenen. Das kommt insbesondere den fünf Rollstuhlfahrern entgegen.

Die HPE betreut insgesamt vier Wohngruppen an zwei Standorten. Aus drei Gruppen besteht die Wohngemeinschaft am Schwarzen Weg in Merxhausen, dort gibt es 26 Plätze. Die Wohngruppe Balhorn und die Wohngemeinschaft Neue Schule bilden nun die neue Wohngemeinschaft am Stegeweg mit 20 Wohnplätzen. Untergebracht sind Männer und Frauen mit geistiger Behinderung und zusätzlichen psychischen und körperlichen Einschränkungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.