Nächster Termin am 7. April

Bad Emstaler Café International zieht nach Sand

+
Neue Unterkunft: Im Gebäude an der Kasseler Straße 87, gegenüber der NVV-Bushaltestelle „Am Hang“, erwartet Carmen Hübner künftig ihre Gäste im Café International.

Bad Emstal. Das Café International in Bad Emstal wird demnächst neue Räumlichkeiten an der Kasseler Straße 87 im Ortsteil Sand beziehen.

Schon die nächste Veranstaltung am Samstag, 7. April, wird im neuen Domizil stattfinden. Das kündigte jetzt Carmen Hübner, Sprecherin des Unterstützerkreises, an.

Die bisher genutzte Alte Post am Rathaus in Bad Emstal sei dem Besucherandrang beim monatlichen Café International nicht mehr gewachsen, sagt Hübner. „Ich freue mich sehr über die große Beliebtheit, die unser Café-Treff gefunden hat.“ Dem Unterstützungskreis schwebt eine Begegnungsstätte vor, in der die in Bad Emstal lebenden geflüchteten Menschen und Einheimische zueinanderfinden können. 

Gemeinsame Aktivitäten sollen Vorurteile abbauen und die Integration erleichtern. „Nationalismus und Krisen nehmen leider in der Welt immer mehr zu. Wir wollen deshalb einen Beitrag leisten, Ausgrenzung zu beseitigen und Solidarität und Gemeinsamkeit zu fördern“, so die Sprecherin.

Neue Ideen sammeln

Das nächste Café International wird am 7. April ab 14 Uhr bereits in den neuen Räumen stattfinden. Alle Bürger Bad Emstals sind wieder zu arabischem Kaffee, afghanischem Tee, orientalischen Köstlichkeiten und deutschem Kuchen eingeladen. An diesem Nachmittag sollen Ideen gesammelt werden, wie die Räume neben dem monatlichen Café-Treff mit Leben gefüllt werden können. 

Denkbar wären unter anderem Sprechzeiten zum gemeinsamen „Entschlüsseln von Behördenbriefen“. Auch der Deutschunterricht könne künftig dort stattfinden oder eine Hausaufgabenbetreuung, Märchenvorlesenachmittage und weiteres mehr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.