1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Bad Emstal

Der SSV Sand veranstaltet erstmals ein Sportwochenende für die ganze Familie

Erstellt:

Von: Reinhard Michl

Kommentare

Hatten viel Spaß: Die Mini-Handballer in voller Aktion.
Hatten viel Spaß: Die Mini-Handballer in voller Aktion. © Reinhard Michl

Verein stellte etliche Sportarten wie Fuß- und Handball, Judo, Radfahren und vieles mehr vor.

Bad Emstal – Der Name Spiel- und Sportverein (SSV) Sand bekam am vergangenen Wochenende uneingeschränkte Gültigkeit. Wobei die Begriffe Spiel und Sport noch durch die Faktoren Spaß und Action ergänzt werden mussten. Denn erstmals richtete der 600 Mitglieder starke Verein unter Vorsitz von Joachim Skrotzki mit seinen Sparten Fuß- und Handball, Fitness (Gymnastik, Line-Dance, Kinderturnen), Judo, Sport für jedermann, Radfahren sowie Wandern ein Wander- und Sportwochenende für die ganze Familie aus.

Teilnehmen konnten nicht nur die Mitglieder, sondern alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die sich nicht nur über die vielfältigen SSV-Angebote informieren, sondern sich aus Spaß und Freude an körperlicher Bewegung mitmachen wollten. Dafür hatten sie reichlich Gelegenheit. Denn der alte Sportplatz auf der Sander Höhe präsentierte sich mit zahlreichen Stationen als eine große Spielwiese.

Da gingen Hand- und Fußballspiele der Minis über die Bühne, es konnte das Mini-Fußballabzeichen erworben werden, die Handballer, Judokas, die Mitglieder der Fitnessabteilung und die der Line-Dance-Gruppe demonstrierten ihre Sportarten. Auf einem Hindernisparcours konnte nach Herzenslust gehüpft, geschossen, geworfen und getrippelt werden. Auf einer Slackline war von den Aktiven Balance gefragt. Stark belagert war auch die große Hüpfburg.

Vorsitzender Joachim Skrotzki und seine rund 40-köpfigen Betreuer- und Catering-Helferschar freuten sich über das enorme Interesse am Sportwochenende. Sie waren mit einer Beteiligung von etwa 400 Sportinteressierten sehr zufrieden. Vor allem Kinder und Jugendliche fühlten sich vom abwechslungsreichen Programm angesprochen. Ihre sportliche Aktivität wurde belohnt. Nach Abgabe ihres Laufzettels bekamen jedes Mädchen und jeder Junge ein T-Shirt des SSV Sand geschenkt.

Am Nachmittag wurden von den Vorstandsmitgliedern Monika Liersch und Sabine Frankfurth mit Martin Göbert, Andre Jakob, Gernot Schmeissing, Frank Salzmann, Johanna Frankfurth, Manfred Leukert, Ingo Gutbier sowie Helmut Joppe langjährige und verdiente Mitglieder geehrt. Den Abschluss bildete ein Freundschaftsspiel der SSV-Verbandsligamannschaft gegen den Gruppenligaaufsteiger SG Schauenburg, das die Sander mit 2:1 Toren für sich entschieden.

Begonnen hatte das Familien-Sportwochenende bereits am Samstag mit einer Erlebniswanderung durch die Bad Emstaler Gemarkung. Stationen waren hier der in voller Blüte stehende Rosengarten im Kurpark, die Freizeitanlage Erzeberg sowie die Fischteiche an der Steinbrücke. Hier präsentierte „Mönch Gorgo“ (Jörg Dreismann) spannende Bad Emstaler Geschichten, Episoden, Anekdoten und Sagen. Ziel und Abschluss der Exkursion war am Haus der Naturfreunde. Der Verein kann in diesem Jahr auf sein 100-jähriges Bestehen zurückblicken.

Das Familien-Sportwochenendes war ein Beitrag des SSV Sand an den Feierlichkeiten anlässlich der Gebietsreform für Bad Emstal vor 50 Jahren. (Reinhard Michl)

Auch interessant

Kommentare