Gemeinde Bad Emstal bringt Schenkende und Beschenkte zusammen

Wünsche am Baum werden wahr

+
Wunschbaum in Bad Emstal: Bürgermeister Stefan Frankfurth, Carola Göhlich (Mitte) und Sabine Schwarzer hoffen, dass sich viele Menschen mit ihren Weihnachtswünschen melden und diese erfüllt haben möchten.  

Bad Emstal. Im Bad Emstaler Rathaus wird es in diesem Jahr erstmalig einen Wunschbaum geben. Die Aktion bringt Menschen zusammen.

Einwohner, die nur ein geringes Einkommen haben und am Existenzminimum leben, können einen Weihnachtswunsch äußern. Und Menschen, die anderen eine Freude machen möchten, können diese Wünsche erfüllen.

Die Bad Emstalerin Carola Göhlich hatte die Idee im Internet aufgeschnappt und sie gemeinsam mit Sabine Schwarzer vom Touristik-Marketing der Gemeinde Bürgermeister Stefan Frankfurth schmackhaft gemacht. Der war sofort Feuer und Flamme. Und so wurde im Rathaus ein Weihnachtsbaum aufgestellt. An diesen können 30 Wunschkarten gehängt werden.

Bis zum Montag, 10. Dezember, können im Büro von Sabine Schwarzer die vorgefertigten, anonymen Kärtchen abgeholt und mit einem Wunsch versehen werden. Diese werden ausschließlich an bedürftige Menschen aus Bad Emstal ausgegeben – Nachweise für SGB II, SGB XII, AsylbLG müssen vorlegt werden.

Ab dem 10. Dezember sind alle Bad Emstaler Bürger, Unternehmen, Vereine, aber auch jeder Andere aufgerufen, sich einen Wunsch von dem geschmückten Baum im Rathaus während der Öffnungszeiten auszusuchen und so eine Freude zu Weihnachten zu bereiten. Die verpackten Geschenke sollten bis spätestens Donnerstag, 20. Dezember, ebenfalls bei Sabine Schwarzer abgegeben werden.

Die Resonanz auf die Aktion ist bereits ein Tag nach Veröffentlichung auf Facebook groß. Zahlreiche Menschen wollten einen Wunsch erfüllen und mittellosen Menschen aus der Gemeinde ein Geschenk machen. „Wir hoffen, dass Bedürftige ihre Scheu überwinden und sich bei uns melden“, sagt Schwarzer.

Die Geschenke werden am Freitag, 21. Dezember, durch den Weihnachtsmann festlich übergeben. Hierzu werden die Schenker und Beschenkten eingeladen. (ant)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.