Schlüssel lag im Fahrzeug

Eingesperrtes Kind in Bad Emstal ausAuto befreit

Bad Emstal. Ein im Auto seines Vaters eingeschlossenes Kind musste am Sonntag im Bad Emstaler Ortsteil Sand befreit werden.

Wie ein Sprecher der Wolfhager Polizeistation mitteilte, hatte der zweijährige Junge im Auto gesessen, der Vater war ausgestiegen, hatte den Fahrzeugschlüssel im Wagen liegengelassen und die Tür geschlossen. Dabei hatte der Mann aus Ilsenburg im Harz nicht bedacht, dass sich die Wagentüren bei seinem Auto nach einer gewissen Zeit selbstständig verriegeln.

So stand dann der Vater vor dem verschlossenen Auto, in dem der Sohn nun eingeschlossen war und hatte keine Möglichkeit, den Wagen zu öffnen. Ein Pannendienst wurde angefordert, der Mechaniker öffnete dann die Wagentür. Das Kind musste sich eine gute Dreiviertelstunde gedulden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.