Ermittler hoffen auf Hinweise von Zeugen

Feuer in Balhorn: Kripo vermutet Brandstiftung

Oliver Lenz
+
Oliver Lenz

Ursache für das Feuer, das am Silvesterabend eine landwirtschaftlich genutzte Lagerhalle in Balhorn zerstörte, war vermutlich Brandstiftung. Davon gehen die Ermittler der Kasseler Kriminalpolizei aus.

Balhorn - Die genaue Brandursache habe bislang noch nicht geklärt werden können, sagte Hauptkommissar Matthias Mänz, Pressesprecher des Kasseler Polizeipräsidiums. „Nach aktuellem Ermittlungsstand gehen die Kriminalbeamten jedoch von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung aus, da andere Brandursachen nicht in Betracht kommen.“ Selbstentzündung oder einen technischen Defekt könne man ausschließen.

Zur Aufklärung des Falls bitten die Ermittler auch um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Wer am Silvesterabend vor 19.30 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich des landwirtschaftlichen Unterstandes gemacht hat und der Polizei Hinweise zur Brandursache oder auf die mutmaßlichen Verursacher des Brandes geben kann, möge sich unter der Telefonnummer 0561/910 0 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel melden.

Wie berichtet, war der Brand Silvester gegen 19.30 Uhr entdeckt worden. In der Halle an der Isthaer Straße waren rund 200 Strohballen gelagert. Sie wurden durch die Flammen ebenso zerstört wie ein Trecker, eine Ballenpresse und weitere landwirtschaftliche Geräte. Nach ersten Schätzungen beträgt der Schaden rund 150 000 Euro. Gemeindebrandinspektor Oliver Lenz hatte schon kurz nach den Löscharbeiten einen technischen Defekt oder die Selbstentzündung des Strohs für unwahrscheinlich gehalten.

Drei Tage vor Heiligabend hatten in Balhorn fünf Mülltonnen am Edeka-Markt gebrannt. Auch hier hielt die Kripo Brandstiftung für möglich. In Balhorn weckten beide Brände Erinnerungen an eine Serie von Brandstiftungen im Jahr 2017. Der Täter, so Gemeindebrandinspektor Lenz, wurde nie gefasst. (Norbert Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.