Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung

Reizgas in Bad Emstal: 25 Verletzte in Christine-Brückner-Schule

Bad Emstal. In der Christine-Brückner-Schule in Bad Emstal Sand ist am Montag gegen 14 Uhr Alarm ausgelöst worden. Reizgas war innerhalb des Schulgebäudes ausgetreten.

Aktualisiert um 18.23 Uhr +++ Die gesamte Schule wurde am Nachmittag evakuiert. Vermutlich hat ein 15-Jähriger den Großeinsatz ausgelöst.

Mehr als 25 Schüler der Bildungsanstalt wurden laut Polizei von Rettungskräften betreut und teilweise aufgrund ihrer Atembeschwerden noch in der Bücherei der Gesamtschule behandelt. Unter den Verletzten war auch der Hausmeister der Schule. Betroffene klagten über Husten - einige erlitten sogar Schwächeanfälle. 23 Verletzte kamen laut Polizeibericht anschließend zur Vorsorge in umliegende Krankenhäuser. 

18 Krankenwagen mit jeweiliger Besatzung waren im Einsatz. Hinzu kamen vier Notärzte und der Rettungshubschrauber Christoph 7. Einer der Notärzte wurde mit dem Helikopter eingeflogen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus den Bad Emstaler Ortsteilen Sand und Balhorn waren auf dem Schulgelände im Einsatz.

Der Unterricht soll am Dienstag, 12. September 2017, wie gewohnt stattfinden. Das teilte die Schulleitung am Montag mit. Die betroffenen Räumlichkeiten seien mehrfach durch die Feuerwehr belüftet worden. Eine Vergiftungsgefahr bestehe nicht mehr.

Verdacht: 15-Jähriger hat Gas versprüht

Die Schulleitung der Christine-Brückner-Schule ging schon früh von der Vermutung aus, dass ein Jugendlicher Reizgas oder Pfefferspray im Gebäude versprüht hatte. Auch die Polizei teilte diesen Verdacht. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung liefen am Montagnachmittag bereits an. 

Die Polizei ermittelt nun gegen einen 15-jährigen Schüler. Er soll gegen 13.30 Uhr - zu dieser Zeit war Pause - das Gas im Foyer der Schule versprüht haben. Weshalb der Jugendliche das Gas versprüht hatte, ist bislang nicht geklärt. Auch wird die Dose, in der sich das Spray befand, noch vermisst. 

Die Polizei in Wolfhagen bittet nun um die Mithilfe von Zeugen. Insbesondere Schüler, die den Ablauf der Tat mitbekommen haben oder andere Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Auch wer weiß, wo sich die Reizgasdose befinden könnte, wird um Mithilfe gebeten. 

Für Hinweise stehen zwei Telefonnummern zur Verfügung. Die Polizei in Wolfhagen ist unter der Tel. 05692/982900 erreichbar . Die Polizei in Kassel nimmt Hinweise unter Tel. 0561/9100 entgegen.

Christine-Brückner-Schule

Die Christine-Brückner-Schule ist eine Gesamtschule, die ein Ganztagsangebot hat. Zudem gibt es eine Förderstufe für die 5. und 6. Klassen. Die Schule befindet sich im Bad Emstaler Ortsteil Sand. Die Schule wird mit CBS abgekürzt.

Ulf Imhof ist der aktuelle Schulleiter. Er und sein Stellvertreter, Klaus Sprafke, sind seit einem Jahr im Amt. Zudem gibt es drei Stufenleiter, die zur Führungsriege gehören.

Gas in Bad Emstal: Christine-Brückner-Schule evakuiert

Rubriklistenbild: © Hanses

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.