Fußball-Verbandsliga Nord: SSV Sand empfängt die Wundertüte RSV Petersberg

+
Hoppla: Während Daniel Wagner und der SSV sich auswärts bisher schadlos hielten, kam der SSV daheim zuletzt zweimal etwas ins Straucheln.

Sand. Der SSV Sand steht nach acht Spieltagen da, wo er am Ende der Saison gern stehen möchte: Die Elf von Trainer Peter Wefringhaus führt die Tabelle der Fußball-Verbandsliga Nord ungeschlagen an.

Sie holte bisher 20 Punkte. Während die Sander all ihre Partien auf fremden Boden gewannen, musste sich der Spitzenreiter daheim jüngst mit zwei Unentschieden (Willingen 2:2, Schwalmstadt 1:1) zufrieden geben. Und so sagt Wefringhaus: „Ich will eine Steigerung von meiner Mannschaft sehen.“ Gegner am Sonntag ab 15 Uhr ist der RSV Petersberg. Die bisherigen Ergebnisse des Tabellen-13. bringen den Sander Coach etwas ins Grübeln: „Die Resultate sind wie die aus einer Wundertüte“, weiß er den kommenden Gegner deshalb nicht so recht einzuordnen.

Der RSV überraschte mit einem 3:1-Erfolg über Adler Weidenhausen, zog aber gegen Kellerkind TSV Mengsberg mit gleichem Ausgang den Kürzeren. Achtbar das 0:1 beim Zweiten SG Johannesberg. Auch Jörn Bochmann steht hinsichtlich der RSV-Ergebnisse vor einem Rätsel. „Das passt alles nicht zusammen“, sagt der SSV-Pressewart, der sich die Mannschaftsaufstellungen der Petersberger angeschaut und festgestellt hat: „Es gab von Spiel zu Spiel keine gravierenden personelle Veränderungen.“

Und so sind sich Bochmann und Wefringhaus einig: „Das wird am Wochenende auf keinen Fall eine einfache Aufgabe. Wir dürfen den RSV nicht unterschätzen, sonst können wir ganz schnell auf die Nase fallen.“ Mitwirken können am Sonntag wieder Maximilian Kraus und Ibrahim Zahirovic. Beide haben nach schwerer Erkältung beziehungsweise Kniebeschwerden am Trainingsbetrieb teilgenommen und stehen ihrem Team somit zur Verfügung.

Auch Florian Amert ist nach einer Bänderverletzung wieder fit. Er wird aber wohl genauso wie Pascal Itter, der zuletzt in der Reserve spielte und sich beim 3:1 gegen Schauenburg II leicht verletzte, nicht in der Startformation stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.