Wieder Party bei Merxhausen

Scheunenfest in Bad Emstal: Grischäfer lässt sein Sommerfest aufleben

+
Feiern bis zum Abwinken: Nach zweijähriger Pause soll es in der Feldscheune an der B 450 bei Merxhausen Ende August wieder wie in den früheren Zeiten rund gehen.

Die heißeste Sommerparty des Wolfhager Landes erlebt in diesem Jahr ein Revival: Grischäfers Scheunenfest, das über 20 Jahre Feierwütige in die Feldscheune an der B450 bei Merxhausen lockte.

Das Fest wird nach zweijähriger Pause wieder stattfinden, und zwar am Samstag, 31. August. Einlass ist um 19 Uhr, ab 20 Uhr gibt die bewährte Party-Kapelle Vorsicht Gebläse! Vollgas.

2016 hatten sich die beiden Grischäfer Gastronomen Frank und Rainer Holzhauer dazu entschlossen, das rauschende Sommerfest in der Feldscheune nicht fortzuführen. Gründe gab es einige, sagt Frank Holzhauer. „Wir wollten auf dem Höhepunkt aufhören“, sagt Holzhauer, aber auch die vielen anderen Aktivitäten des Grischäfers – vor allem auch in Kassel  – brachte die Brüder zu der Entscheidung, an anderer Stelle einen Gang zurückzuschalten.

Und so verabschiedete man sich vom Scheunenfest, zumal das Scheunenfest, wie Frank Holzhauer einräumt, viel Arbeit macht, aber kein großes Geschäft ist. „Mehr als 1200 Leute passen nicht rein in die Scheune, und bei unseren Eintrittspreisen kann man dann gerade mal kostendeckend arbeiten.“ So sei das Fest dann auch eher Marketing für den Grischäfer gewesen.

Warum er jetzt das Fest wieder auferstehen lässt? Die Nachfrage bei den Scheunenfest-Anhängern sei noch immer sehr groß. „Mich fragen immer wieder Leute ob oder wann es weitergeht“, sagt Frank Holzhauer. „Ich mache es vor allem, weil es mir Spaß macht und weil es ein schönes Fest ist. Die Leute haben sich das ganze Jahr drauf gefreut und waren dann am Abend immer gut drauf.“ Er nennt aber noch ein weiteres Anliegen: „Es geht auch darum, wieder mehr Aufmerksamkeit aufs Land zu richten.“ Die größeren Veranstaltungen spielten sich überwiegend in Kassel ab.

Ob es nach der Neuauflage Ende August dann wieder regelmäßige Fortsetzungen geben wird, weiß der Bad Emstaler Gastronom noch nicht. „Mal sehen, wie die Resonanz ist.“ Danach werde er entscheiden, ob es künftig alle Jahre wieder weitergehen wird oder vielleicht auch im Zweijahresrhythmus.

Die Gäste erwartet am 31. August in der Feldscheune Bewährtes: Musik von der Kult-Band Vorsicht Gebläse!, Speisen und Getränke an verschiedenen Ständen. Parkplätze werden laut Holzhauer wieder rund um das Partygelände zur Verfügung stehen, ein Shuttle-Service steht bereit, um die Gäste von ihren Autos zur Party-Location zu bringen und sie später auch auf Wunsch wieder zu den Autos zu fahren.

Karten kosten im Vorverkauf 17 Euro und an der Abendkasse 20 Euro. Vorverkaufsstellen sind das Restaurant Grischäfer in Bad Emstal, in Kassel der Renthof und die Kaskaden-Wirtschaft sowie in Wolfhagen das Audi-Haus Ostmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.