Verfolger SSV Sand empfängt Junglöwen

+
Murat Osmanoglu

Kassel. Der KSV Hessen Kassel II reist zum Verfolger SSV Sand (Sonntag, 15 Uhr, Sander Höhe).

Die Situation: Die Junglöwen holten beim SSV in den letzten drei Duellen nur einen Punkt und gingen in der Vorsaison gar 0:8 unter. Im Hinspiel siegte die KSV-Reserve 2:1. Die Kasseler siegten im Kampf um Platz zwei dreimal in Folge.

Das Personal: Die Gäste können fast aus dem Vollen schöpfen – keine gesperrten oder verletzten Spieler. Fehlen wird nur Eray Ecevit (privat verhindert).

Die Stimme: „Wir haben einen Lauf. Die Chancen auf Platz zwei sind ganz gut“, sagt Kapitän Murat Osmanoglu, der Sand als starken Gegner einschätzt. „Sie haben Qualität und stehen zu Recht im oberen Drittel.“ (srx)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.