30. Barock-Festspiele in Bad Arolsen eröffnet

Bad Arolsen. Die 30. Arolser Barock-Festspiele sind unter dem Motto „Zu neuen Ufern" eröffnet worden. Im Schlosshof spielten das Vöhler Parforcehorn-Bläsercorps und die Altenbekener Gardegrenadiere traten auf. Die künstlerische Leiterin, Prof. Dorothee Oberlinger (im Bild ganz vorn), stand am Abend selbst auf der Bühne und begeisterte mit dem Ensemble Al Ayre Español vor ausverkauftem Haus in der Fürstlichen Reitbahn des Welcome-Hotels.

Ein vielfältiges Programm begleitet die Festspiele in der Barockstadt, die sich übrigens mit neuen Fahnen geschmückt hat. Das Stadtwappen ziert jetzt neue Beflaggung. Das vollständige Programm gibt es auf der Internetseite der Stadt Bad Arolsen unter www.bad-arolsen.de

Noch bis zum Sonntag, 7. Juni, finden die Festspiele statt und enden mit einem Künstler-Open-Air und einem verkaufsoffenen Sonntag. (mow/zhs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.