Benefizkonzert für Betreuungsangebot an Grundschule Zierenberg

Ankündigung für Benefizkonzert: Auf Facebook werben die Musiker Doug & Harry bereits für den Auftritt am Samstag, 7. Mai, im Bürgerhaus. Das Eintrittsgeld kommt komplett der Schule zugute.

Zierenberg. Die Stadt Zierenberg unterstützt seit Jahren die Nachmittagsbetreuung an der Fritz-Hufschmidt-Schule. Auch die Eltern tragen mit ihren Beiträgen dazu bei. Doch für dieses Jahr steuert die Stadt deutlich weniger Geld bei als sonst: 4500 statt bisher 8000 Euro fürs Jahr. Der Förderverein und der Elternbeirat der Grundschule haben nun ein Benefizkonzert geplant.

„Die Nachmittagsbetreuung an der Grundschule wird zum Teil durch Elternbeiträge finanziert, die Differenz hat stets die Stadt gezahlt“, sagt Sabine Kuschel, Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule. Bis zu 10 000 Euro seien das jährlich gewesen.

Weil die Kommune finanziell angeschlagen ist, wurde ein Haushaltssicherungskonzept erstellt. Und das, so Kuschel, sah eine Reduzierung der Unterstützung vor - auf null Euro in diesem Jahr. Mehrere Gespräche mit Bürgermeister Stefan Denn (SPD) habe es daraufhin gegeben, und der habe schließlich zugesichert, dass die Stadt 4500 Euro beitrage für dieses Jahr. „Das ist eine enorme Erleichterung“, sagt Sabine Kuschel. „Aber trotzdem fehlen dann noch gut 2500 Euro.“

„Wäre Tod für Angebot“

Die Entscheidung, die Förderung herunterzufahren, sei im Magistrat „nicht so bewusst gewesen“, sagt Stefan Denn. „Aber das wäre der Tod für das Betreuungsangebot gewesen.“ Deshalb nun die geplante Bereitstellung von 4500 Euro für dieses Jahr. Allerdings: Die Stadtverordneten müssen dem am Montag, 29. Februar, in ihrer Sitzung noch zustimmen. Denn hoffe dabei auf ein „Ja“.

Etwa 20 Kinder sind es derzeit, die die Betreuung in Anspruch nehmen. Selbst finanzieren könne der Förderverein das nötige Geld dafür nicht. „Wir können nicht unsere kompletten Geldreserven für 20 Kinder aufbringen“, sagt Kuschel.

Wie wichtig die Betreuung ist, betont Christian Axel, Vorsitzender des Elternbeirats, das Angebot müsse fortgesetzt werden. Der Elternbeirat unterstütze deshalb das Konzert und setze auf die Zusammenarbeit mit der Stadt. Für ihn ist klar: „Die Betreuung steht nicht auf der Kippe.“ Denn ein solches Angebot zu streichen könne nicht im Interesse der Stadt sein.

In den Folgejahren werde die finanzielle Situation ähnlich sein, sagt Stefan Denn. „Ich setze mich für mindestens 4000 Euro jährlich für die Betreuung ein.“

Sponsoren gesucht

Das Benefizkonzert soll am Samstag, 7. Mai, im Zierenberger Bürgerhaus stattfinden. „Das stellt die Stadt kostenlos zur Verfügung“, sagt Sabine Kuschel. Ab 18.30 Uhr stehen dann die Musiker Doug & Harry auf der Bühne. Eintrittskarten im Vorverkauf kosten acht, an der Abendkasse zehn Euro, Kinder bis zwölf Jahre zahlen nichts. „Der Eintritt fließt eins zu eins in die Nachmittagsbetreuung.“ Die Flyer sind derzeit im Druck.

Sponsoren werden darüber hinaus noch gesucht, sagt Sabine Kuschel. Wer das Konzert oder auch die Betreuung an der Zierenberger Grundschule unterstützen möchte, meldet sich bei Sabine Kuschel, Tel. 05606 / 532 633. Kommt mehr Geld zusammen, als für dieses Jahr gebraucht wird, fließt das automatisch in die Betreuung für das kommende Jahr, sagt die Vorsitzende des Fördervereins.

Eintrittskarten für das Benefizkonzert am Samstag, 7. Mai, gibt es im Vorverkauf für acht Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Vorverkaufsstellen in Zierenberg: Raiffeisenbank, Das Lädchen, Gieseke-Apotheke, Fritz-Hufschmidt-Grundschule; in Oberelsungen: Volkers Wurstekammer, Lädchen; in Wolfhagen: Lupus Sport und Fuchsens Café. An der Abendkasse kostet der Eintritt zehn Euro.

Gulasch gibt es ab 17.30 Uhr, Doug & Harry spielen ab 18.30 Uhr.

Von Julia Renner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.