4200 Euro für neue Überjacken der Jugendfeuerwehr Breuna

+
Jugendfeuerwehren Breuna mit neuer Ausstattung: Das Unternehmen Vitaqua hat Geld für neue Überjacken gespendet. Im Bild (von rechts) der Breunaer Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann, Gemeindejugendfeuerwehrwart Marius Mensch, Gemeindebrandinspektor und Vorsitzender des Fördervereins der Feuerwehren der Gemeinde Breuna, Marc Döring und der Werksleiter von Vitaqua, Ronald Göring.

Breuna. Bei Wind und Wetter sind die 54 Feuerwehrjugendlichen der Gemeinde Breuna jetzt gut geschützt. Dank Vitaqua, die im Hiddeser Feld an der Autobahn bei Breuna ihr Wasser- und Mischgetränke-Abfüll-Unternehmen haben und die mit einer Spende von 4200 Euro die Anschaffung der Jacken ermöglicht haben.

„Wir unterstützen die Jugendlichen gerne“, sagt Werksleiter Ronald Göring. Denn von dem guten Kontakt profitierten beide Seiten. „Wir suchen den Kontakt, um jährlich zwölf bis 14 Jugendliche bei uns auszubilden und auf diese Weise schon mal ins Gespräch zu kommen“, erklärt Göring. Denn eigene Fachkräfte auszubilden sei auch gut fürs Unternehmen.

Jacke aus Carbonmaterial

Ausgebildet werden bei Vitaqua Automatisierungselektroniker, Fachkräfte für Lebensmitteltechnik, Mechatroniker, Fachkräfte für Lagerlogistik und Fachkräfte für Informatik sowie Industriemechaniker. Der Breunaer Gemeindebrandinspektor Marc Döring und auch Gemeindejugendwart Marius Mensch freuen sich, dass die 54 jungen Leute nun gut ausgerüstet sind. Der Oberstoff der Jacke besteht aus Fluor-Carbon, die Innenweste aus Fleece ist herausnehmbar. So kann man die Jacke entsprechend der Temperaturen mit oder ohne Innenjacke tragen. Auch Breunas Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann (SPD) dankte dem Unternehmen für die großzügige Unterstützung.

Kurz nach der Übergabe rückten die jungen Brandschützer gleich zu einer Übung an die Shell-Tankstelle an der Autobahnabfahrt aus. Dort wurde das Verhalten bei einem Tankstellen-Überfall und der Umgang mit Verletzten geprobt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.