Arbeiten stehen an

A 44: Sperrung am Anschluss Warburg - Behinderungen für Reisende

Breuna/Warburg. Erneut stehen in den kommenden Tagen Arbeiten an der Autobahn 44 an.

Zwischen den Anschlussstellen Warburg und Breuna in Fahrtrichtung Kassel wird die Auffahrt Warburg von Mittwoch, 30. November, auf Donnerstag, 1. Dezember, und von Donnerstag 1. Dezember auf Freitag, 2 Dezember, in den Nachtstunden gesperrt. Das teilte jetzt Hessen Mobil mit.

Aus Anlass des Rückbaus der Stahlschutzwände innerhalb der Baustellenverkehrsführung sei es erforderlich, die Auffahrt bei Warburg an beiden Tagen jeweils im Zeitraum zwischen 20 Uhr und 5 Uhr zu sperren. Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Kassel unterwegs sind, werden gebeten, die Anschlüsse bei Diemelstadt oder Breuna zu nutzen.

Die Abfahrt Warburg der Richtungsfahrbahn Kassel ist von der Sperrung nicht betroffen. Auch für die Auf- und Abfahrt der AS Warburg in Fahrtrichtung Dortmund ergeben sich keine Einschränkungen.

Die Autobahn 44 wurde in den zurückliegenden Monaten zwischen den Anschlussstellen Warburg und Breuna auf einer Länge von vier Kilometern erneuert. Außerdem wurden die Entwässerungsanlagen am Fahrbahnrand und die Schutzeinrichtungen erneuert.

Der Bund investierte 4,9 Millionen Euro in die Sanierung dieses Streckenabschnitts der A44. 

Rubriklistenbild: © Wüllner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.