1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Breuna

A44 Richtung Kassel: Zwei Schwerverletzte nach Kollision bei Breuna

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sandra Kathe

Kommentare

Nach einem Unfall ist die A44 in Richtung Kassel voll gesperrt.
Nach einem Unfall ist die A44 in Richtung Kassel voll gesperrt. © Hessennews TV

Aus ungeklärter Ursache kollidiert auf der A44 bei Breuna ein Pkw mit dem Anhänger eines Lkw. Zwei Menschen werden verletzt, auch ein Tier ist am Unfall beteiligt.

Breuna - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A44 zwischen Warburg und Breuna in Fahrtrichtung Kassel sind am Mittwochmorgen (16.02.2022) gegen 8 Uhr zwei Menschen schwer verletzt worden. Zu dem Unfall war es gekommen, nachdem ein Pkw aus bisher unbekannten Gründen von der linken Spur abgekommen und mit dem Anhänger eines Lkw kollidiert war. Das berichten das Nachrichtenportal Hessennews.tv und das Polizeipräsidium Nordhessen übereinstimmend.

Nach dem Zusammenprall, der sich laut Angaben der Polizei kurz vor dem Parkplatz „Am roten Ufer“ ereignete, kam der LKW ins Schlingern und fuhr in den Grünstreifen der Autobahn. Ein Umkippen des Fahrzeugs konnte der LKW-Fahrer zwar verhindern, verschob bei dem Manöver aber die Leitplanke einer Baustelle.

Zwei Verletzte bei Unfall auf A44 Richtung Kassel: Feuerwehr muss Katze in Obhut nehmen

Der Fahrer und die Beifahrerin des am Unfall beteiligten Pkw mussten schwer verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Laut Polizei schweben die beiden Verletzten jedoch nicht in Lebensgefahr. In dem verunfallten Pkw befand sich neben dem Fahrer und seiner Beifahrerin auch eine Katze. Diese kam in die Obhut der Feuerwehr Warburg.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei berichtet von einem Gesamtschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Nach dem Unfall musste die Autobahn in Fahrtrichtung Kassel für mehrere Stunden voll gesperrt werden. (ska/Hessennews TV)

Zu einem Unfall auf der A44 bei Breuna kam es auch vergangenen Oktober. Bei der Kollision eines Wohnmobils mit einer Betonwand wurde Fahrer des Unfallfahrzeugs schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion