Geräte derzeit außer Betrieb

B7: Radaranlagen mit Farbe beschossen

Niederlistingen. Zwei Radarmessanlagen an der Kreuzung der Bundesstraße 7 wurden mit grüner Farbe beschossen.

Unbekannte haben offenbar im Zeitraum von Donnerstag, 2. März, 17 Uhr bis Freitag, 3. März, 11.20 Uhr mit sogenannten Gotcha-Waffen im Vorbeifahren auf die Anlagen gezielt.Beide stationäre Geschwindigkeitsmessanlagen wurden so durch grüne Farbe beschädigt. Laut Polizei Wolfhagen sollen der oder die Täter mehrere Farb-Schüsse abgegeben haben.

Die Geräte in den Fahrtrichtungen Kassel und Warburg seien beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise unter Telefon: 05692 /98290, bei der Polizeistation in Wolfhagen.

Gotcha-Waffen sind Markierer im Paintball. Paintball ist ein taktischer Mannschaftssport, bei dem sich Spieler mittels Markierern mit Farbkugeln beschießen.

Im Markierer wird ein hochverdichtetes Gas genutzt, um den eigentlichen Paintball in einem Lauf zu beschleunigen. Der Paintball ist meist eine hauptsächlich mit Lebensmittelfarbe und Polyethylenglycol gefüllte Gelatinekugel. Aufgrund des erheblichen körperlichen Schadens, den ein Paintball gerade im Auge verursachen kann, ist beim Umgang mit Markierern immer auf Sicherheitsregeln zu achten und das Tragen einer Schutzmaske Pflicht. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.