Sie hatten Babynahrung im Visier

Couragierte Männer hielten in Breunaer Einkaufsmarkt Diebe fest

Breuna. Der Leiter eines Lebensmittelmarktes an der Wolfhager Straße in Breuna ertappte am Mittwoch zwei Ladendiebe, die aus dem Markt Babynahrung im Wert von über 200 Euro entwendeten. Beide Täter traten die Flucht an.

Der erste Mann wurde durch den Marktleiter festgehalten, den zweiten Mann stellen drei 27, 32 und 46 Jahre alte Männer aus Breuna am Ortsausgang. Ihrem couragierten Handeln ist es zu verdanken, dass auch der zweite Täter, ein 31-Jähriger aus Rumänien, von Beamten der Wolfhager Polizei festgenommen werden konnte.

Der Marktleiter hatte zuvor den ebenfalls aus Rumänien stammenden 24-jährigen Tatverdächtigen gestellt, als dieser gerade Tüten in seinem Auto verstauen wollte. Da auf der anderen Straßenseite ein zweiter Verdächtiger auftauchte und flüchtete, bat der Marktleiter Passanten, den Mann zu verfolgen. Ein 27-jähriger Breunaer verfolgte ihn mit seinem Motorrad in Richtung Volkmarser Straße. Die Polizei fuhr ebenfalls in diese Richtung und traf am Ortsausgang auf den mutmaßlichen Ladendieb. Wie dort bekannt wurde, hatten sich die beiden 32 und 46 Jahre alten Zeugen an der Verfolgung beteiligt.

Die beiden 24 und 31 Jahre alten Männer waren am Mittwochabend wieder auf freien Fuß gesetzt worden, nachdem sie eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro zahlten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.