Arbeitsgruppe öffnet Gaststätte an Wochenenden

Dorfkneipe in Wettesingen läuft

+
Gemütlichkeit im Alten Rathaus in Wettesingen: (von links) Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann, Helmut Flörke, Erster Beigeordneter Dieter Hösl, Arbeitsgruppensprecher Klaus Seewald, Kita-Leiterin Kerstin Herdemerten, Pfarrerin Monika Vöcking, Rosemarie Rudolph und Renate Seewald bei der Spendenübergabe von 500 Euro an die Kita Arche Noah. 

Wettesingen. Es ist erst ein Jahr her, dass sich in Wettesingen eine Arbeitsgruppe Altes Rathaus gegründet hat, und nun ist die Dorfkneipe zu neuem Leben erwacht. Gruppensprecher Klaus Seewald zieht eine erfreuliche Bilanz.

„Eigentlich ging es uns in erster Linie um den Saal der Gaststätte, der wieder genutzt werden sollte“, sagte Seewald. Doch mittlerweile ist auch die Gaststätte allen ans Herz gewachsen.

Nach einem Jahr ist die Arbeitsgruppe zwar um die Hälfte geschrumpft, doch die fünf Mitglieder engagieren sich mit sehr viel privatem Einsatz. „Wir sind alle Teil der Gemeinde und wollen damit unsere tiefe Verbundenheit ausdrücken“, sagte Seewald. Es hätten bereits viele schöne Feiern im Saal stattgefunden. Egal ob ein Caterer das Essen liefert oder die Arbeitsgruppe darum gebeten wird: das Projekt läuft. Breunas Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann (SPD) weiß das zu schätzen. Die Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Arbeitsgruppe sei hervorragend, bescheinigen sich beide Seiten. Die Immobilie, die der Gemeinde Breuna gehört, wurde vor ungefähr vier Jahren zum Teil saniert und die Küche erneuert. Die Krönung des Projektes wäre nun, wenn sich ein neuer Pächter finden würde. Darauf hoffen alle. „Die Kneipenkultur hat sich genau so verändert wie das Vereinsleben“, sagte Henkelmann. Früher hätte die Kneipe Altes Rathaus in Wettesingen einen richtig guten Ruf gehabt. Es sei völlig normal gewesen, nach Feierarbend dort einzukehren.

Henkelmann ist überzeugt, dass mit der Arbeitsgruppe nun alle Interessen vertreten werden, Kneipe und Saal gut zu vermarkten. „Die machen das mit viel Liebe“, sagte Henkelmann. Das wurde auch bei der Spendenübergabe an die Kindertagesstätte Arche Noah deutlich. Frisch gebackener Streuselkuchen und herrlich duftender Kaffee wurde serviert, um die Übergabe feierlich zu gestalten. 500 Euro hat die Arbeitsgruppe aus verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen gesammelt und stellt das Geld nun den Kindern der Arche zur Verfügung. Eine schöne Geste, das fanden auch Pfarrerin Monika Vöcking und die Kita-Leiterin Kerstin Herdemerten. Jetzt nach der Sanierung der Kindertagesstätte und auch einem kleinen Spielzeug-Update würden sie sich über jede Zuwendung freuen. Am kommenden Freitag findet im Saal der urigen Kneipe Altes Rathaus die Eröffnung der Jubliäumskirmes 2017 statt. Wettesingen kann dann auf stolze 70 Jahre Kirmes zurückblicken. Die Eröffnung soll eine Einstimmung auf die Bayerische Kirmes sein. Los geht es am Freitag, 18. November, ab 19 Uhr im Saal des Alten Rathauses. Jedes zweite Fass ist Freibier, lässt der Kirmesclub wissen. Mit dabei ist dann natürlich auch die Arbeitsgruppe. Regulär geöffnet hat das Alte Rathaus dann wieder am 25. und 26. November. Aber es sind auch Absprachen möglich. Kontakt: Telefon: 05641/9299059 oder auch unter www.facebook.com/altesrathauswettesingen Dort werden ebenfalls die Öffnungstage veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.