1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Breuna

Energieforum am 30. April in Wettesingen

Erstellt:

Von: Monika Wüllner

Kommentare

Alles rund um die Windenergie: Beim Energieforum in Wettesingen am 30. April sollen sich alle über den aktuellen Stand der Planungen für Windenergieanlagen informieren können.
Alles rund um die Windenergie: Beim Energieforum in Wettesingen am 30. April sollen sich alle über den aktuellen Stand der Planungen für Windenergieanlagen informieren können. © Monika wüllner

Gemeinsam mit dem Bürgerforum Energiewende Hessen lädt die Gemeinde Breuna ein, sich über die geplanten Windenergiestandorte zu informieren.

Wettesingen – Vier Standorte sind für die Errichtung beziehungsweise Erneuerung von Windparks vorbereitet. Was ist konkret geplant? Wie weit sind die Planungen bereits fortgeschritten? Wie ist der Stand der Genehmigungsverfahren? Wie können die Gemeinde sowie Bürger in Breuna von den Windparks profitieren?

Antworten auf diese und weitere Fragen soll ein Infomarkt am Samstag, 30. April, von 11 bis 15 Uhr in der Mehrzweckhalle Wettesingen (Hohentorstraße 24) vermitteln.

Vorhaben werden während des Infomarktes präsentiert

Während des Infomarktes werden die Projektierer ihre Vorhaben präsentieren. Zudem wird die LEA LandesEnergieAgentur Hessen allgemeine Informationen zum Windenergieausbau in Hessen präsentieren und näher auf die damit verbundenen Regularien und Verfahrensabläufe eingehen.

Der Infomarkt findet von 11 bis 15 Uhr statt. Während dieser Zeit können Interessierte jederzeit hinzukommen, man ist also unabhängig von einer Uhrzeit. Etwaige am Veranstaltungstag geltende Vorgaben zum Infektionsschutz müssen eingehalten werden, in der Halle gilt Maskenpflicht.

Fragen im Vorfeld per E-Mail einreichen

Während des Infomarktes haben Besucher die Möglichkeit, im direkten Austausch mit den Ausstellern ihre Fragen zu stellen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Fragen bereits im Vorfeld per E-Mail (windenergie-breuna@keea.de) einzureichen, um deren Beantwortung während des Infomarktes zu gewährleisten.

Ungeklärte Fragen werden während des Infomarktes dokumentiert und gemeinsam mit weiteren, bereits vor Ort beantworteten, Fragen im Nachgang inklusive Antworten auf dieser Internetseite veröffentlicht. Hier sind auch weitere Informationen zu den Windparkvorhaben sowie eventuell kurzfristig zu beachtende Coronaschutzvorgaben zu finden.

Im Dezember wurde beschlossen, Klima-Kommune zu werden

„Um Interessierte umfassend über die geplanten Windparks zu informieren und einen Austausch zu ermöglichen, richten wir einen Infomarkt zu dem Thema aus“, sagt Breunas Bürgermeister Jens Wiegand. „Wir als Gemeinde sind dankbar für die Bereitschaft aller beteiligten Unternehmen, an dieser gemeinsamen Informationsveranstaltung teilzunehmen, und freuen uns auf rege Beteiligung sowie den Dialog mit den Bürgern.“

Erst im Dezember hatten die Gemeindevertreter in Breuna beschlossen, Klima-Kommune zu werden und dem Bündnis aus 322 Kommunen beizutreten.

Energieverbrauch und Treibhausgase reduzieren

Laut Breunas Bürgermeister Jens Wiegand habe das für die Gemeinde Breuna den Vorteil, zu einem stetig wachsenden Netzwerk aus klimaaktiven Kommunen mit kostenlosen Vernetzungstreffen für die Mitglieder zu gehören. Zudem würden auch landesweite Fachforen zu spezifischen Themen angeboten und es gebe erhöhte Fördersätze.

Die Klima-Kommunen sind ein Bündnis hessischer Städte, Gemeinden und Landkreise für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Ziel ist es, den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren und sich an verändernde klimatische Bedingungen anzupassen.

buergerforum-energiewende-hessen.de/breuna (Monika Wüllner)

Auch interessant

Kommentare