Ehrungen

Feuerwehren in Breuna zogen Bilanz: 8000 Stunden Ehrenamt

+
Brandschutzabzeichen für aktive Einsatzkräfte in Breuna: (vorn von links) Volker Raabe, Thomas Eppler, Norbert Györe und (hinten von links) Sebastian Göbel, Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann, Christian Weymann, Kreisbrandinspektor Sebastian Mazassek, Jörg Zaun und Gemeindebrandinspektor Marc Döring nach der Verleihung der Abzeichen. 

Wie aktiv die Breunaer Feuerwehren sind, stellte Gemeindebrandinspektor Marc Döring während der Hauptversammlung dar. Über 70 Lehrgänge absolvierten die Ehrenamtlichen.

Der Gemeindebrandinspektor forderte während der Sitzung, die Gebührenordnung der Feuerwehr anzupassen. Derzeit koste ein Einsatz eine Pauschale von 77 Euro. Im abgelaufenen Jahr wurden 90 Einsätze geleistet. Im Jahr vorher waren es 114. Insgesamt schlagen die Übungsdienste und Einsätze mit 8000 Stunden zu Buche. Im Vorjahr waren das noch 5559 Stunden.

Döring erklärte, dass auch die Übungsabende entsprechend attraktiv gestaltet werden und dabei insbesondere Nachwuchskräfte zum Zuge kommen. Insgesamt haben die Feuerwehren in Breuna 142 Aktive. Davon in Breuna 63 Männer und zwei Frauen, in Wettesingen 31 Männner und vier Frauen, in Oberlistingen 30 Männer und eine Frau und in Niederlistingen 18 Männer. 

Die Feuerwehrmitglieder hatten eine Fülle an technischen Hilfeleistungen abzuarbeiten, waren zu Verkehrsunfällen ausgerückt und löschten Brände. Allein 15 Mal wurden sie zu Wespeneinsätzen angefordert.

Gewalt gegen Feuerwehrangehörige

Döring ging auf das Thema Gewalt gegen Feuerwehrangehörige ein. Einsatzkräfte werden häufiger bei der sachgerechten Ausübung ihrer Tätigkeit behindert und sogar verbal und körperlich angegriffen. „Man fordert daher die Gesellschaft, insbesondere Politik, Justiz, Bevölkerung und Medien, dazu auf, sich ihrer Verantwortung zu stellen und uns vor Gewalt zu schützen“, so die Forderung, die Döring während der Versammlung wiederholte und bekräftigte, dass es im Bereich Breuna bisher nicht zu irgendwelchen Angriffen gekommen sei. 

Dennoch wolle er den Appell der Delegiertenversammlung der Feuerwehren unterstützen. Deshalb müsse nach wie vor gelten: „Nein zur Gewalt gegen Feuerwehrangehörige“. Letztlich appellierte Marc Döring an Verantwortliche, das Ehrenamt zu fördern und Ehrenamtliche zu motivieren.

Fehlende Schuhe, Helme und Überjacken

Kritik gab es vonseiten des Gemeindejugendwartes. Fehlende Schuhe, Helme und Überjacken seien ein großes Ärgernis. „Es gibt keine Freigaben zur Bestellung“, sagte Gemeindejugendwart Marius Mensch. Dabei sei im Haushalt der Gemeinde Breuna dafür Geld bereitgestellt worden. „Allen Verantwortlichen sollte klar sein, dass die Teilnahme an Übungsdiensten mit unvollständiger Schutzausrüstung auch versicherungstechnisch kritisch zu sehen ist“, sagte Mensch. Lange Lieferzeiten seien für die Jugendarbeit nicht förderlich.

Stolz hingegen war der Gemeindejugendwart auf die hervorragende Leistung vieler Jugendlicher bei Wettkämpfen. Alle teilnehmenden Jugendlichen hätten die Jugendflamme der Stufe 1 bis 3 sowie die Leistungsspange verliehen bekommen. Insgesamt 21 Jugendliche sind Mitglied der Jugendfeuerwehr in Breuna, in Wettesingen sind es 21 und in Oberlistingen 17. Niederlistingen hat keine Nachwuchskräfte. Der nächste Verbandstag findet in Wettesingen statt.

Ehrungen und Auszeichnungen

Die Floriansmedaille erhielten: Marius Mensch aus Breuna (Gold), Bastian Hildebrand aus Wettesingen (Silber), Patrick Budde aus Niederlistingen (Bronze), Alexander Keuch, Janik Teppe und Nils Weymann (alle aus Breuna) jeweils Bronze. Das Goldene Brandschutzabzeichen erhielten: Norbert Györe, Volker Raabe und Thomas Epler (alle Breuna), das Silberne erhielten Sebastian Göbel, Christian Weymann (beide Breuna) und Jörg Zaun aus Oberlistingen. 

Eine Anerkennungsprämie für 40 Jahre Dienst in der Einsatzabteilung bekamen Horst Hohmann und Udo Schwedes (beide Breuna), für 30 Jahre: Wolfgang Keuch aus Breuna, für 20 Jahre: Carsten Schwarz und Michael Rüddenklau aus Niederlistingen, Sebastian Käseberg, Kathrin Rappe und Tanja Flotho aus Wettesingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.