1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Breuna

Lauter Knall in der Nacht: Unbekannte sprengen Geldautomaten

Erstellt:

Von: Stefan Krieger

Kommentare

Unbekannte sprengen einen Geldautomaten in Breuna.
Unbekannte sprengen einen Geldautomaten in Breuna. © Hessennews TV

Erneut wird ein Geldautomat in Nordhessen gesprengt. In Breuna werden Anwohner von zwei lauten Explosionen geweckt.

Breuna – Unbekannte haben in der Nacht auf Montag (7. November) einen Geldautomaten in einer Sparkassen-Filiale in Breuna (Kreis Kassel) gesprengt und sind geflüchtet. Das Gebäude sei durch die Sprengung stark beschädigt worden, sagte ein Sprecher am Montagmorgen. Es gab keine Verletzten. Die Höhe des Schadens war zunächst unklar.

Geldautomat in Breuna gesprengt: Tatort abgesperrt

Die Explosion war so heftig, dass die Automatik-Schiebetür bis auf die andere Straßenseite flog. Der Tatort ist weiträumig abgesperrt. Auch die Kasseler Straße ist vom Kreisverkehr in Fahrtrichtung Oberlistingen voll gesperrt.

Zu den Tätern ist bislang noch nicht viel bekannt. Es sollen mindestens zwei Täter beobachtet worden sein, die in einem schwarzen 3er BMW vom Tatort in Richtung Autobahn geflüchtet waren. Mehrere Streifen der Polizei kamen zum Einsatz. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, können sich bei der Polizei unter 0561/9100 melden. (skr/dpa)

Erst im Oktober hatten Maskierte einen Geldautomaten in Bischhausen gesprengt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion