Lohn für gute Leistungen

Gemeinde Breuna zeichnet erfolgreiche Sportler aus

+
So sehen Sieger aus: Breunas Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann und Ausschussvorsitzende Hannah Rappe (rechts) zeichneten bei der Sportlerehrung die erfolgreichen Athleten des Ortes aus, darunter auch Simon Degen (vorn mit weißem Shirt), den vierfachen Hessenmeister im Ringen.

Breuna. Die Gemeinde Breuna zeichnete ihren erfolgreichen Sportler bei einer Ehrung auf der Anlage der Pferdefreunde Breuna aus. Bürgermeister Henkelmann betonte die Rolle des Sports für die Gemeinde.

„Mit der heutigen Feier möchten wir Ihre Leistungen würdigen und Ihnen für die großen sportlichen Momente danken, die Sie allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde geschenkt haben.“ Das sagte Breunas Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann (SPD) in seiner Laudatio während der Sportlerehrung der Gemeinde, die auf der Anlage der Pferdefreunde Breuna stattfand. Unterstützt wurde das Gemeindeoberhaupt bei der Ehrungszeremonie von Hannah Rappe, Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Sport, Kultur und Soziales der Gemeinde Breuna.

Henkelmann weiter: „Mit Ihren erbrachten Leistungen und mit Ihrem Auftreten bei sportlichen Veranstaltungen in ganz Deutschland haben Sie nicht nur Ihren Sport und Ihre Vereine würdig vertreten, sondern auch in positiver Botschafterfunktion Ihre Heimatgemeinde Breuna.“

Des Bürgermeisters Lob galt jedoch nicht allein den erfolgreichen Sportlern aus den unterschiedlichsten Disziplinen, Henkelmann schloss auch das notwendige Umfeld mit ein. Solche großen sportlichen Momente seien aber nur möglich mit Training, viel Disziplin und großer Bereitschaft und Zielstrebigkeit. Trainer und Betreuer, Eltern und Vereinsverantwortliche würden im Hintergrund mit ihrem ehrenamtlichen Engagement das Fundament und die Infrastruktur schaffen. Ein sportlicher Erfolg sei immer eine Gemeinschaftsleistung.

Henkelmann stellte auch die Bedeutung des Sports für den Einzelnen und für die Gesellschaft in den Fokus – vom Gesundheitsaspekt bis hin zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung. Henkelmann betonte, dass die Begeisterung für eine Sportart und der Leistungswille, ein gestrecktes Ziel zu erreichen, Menschen über alle Grenzen des Alters, der Herkunft oder der Konfession hinweg verbinde. Diese Erfahrungen strahlten auch in andere Lebensbereiche aus. Etwas Besseres könne es in einer bunter werdenden Gesellschaft und einer zusammenwachsenden Welt nicht geben.

In diesem Zusammenhang appellierte der Bürgermeister an alle ehrenamtlichen Verantwortlichen, gerade die Kinder und Jugendlichen für den Sport zu begeistern. Nicht nur zur Findung und Förderung neuer Talente, sondern auch als wunderbares Hobby, das sie ein ganzes Leben lang begleitet und ihren Alltag bereichert.

Die Geehrten

Mannschaft: 1. und 2. Fußball-Seniorenmannschaft SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen (Kreisoberligameister Hofgeismar/Wolfhagen, Aufsteiger in Gruppenliga bzw. B-Ligameister und Aufsteiger in die A-Liga). 

Einzelsieger: 

  • Simon Degen (VfL Wolfhagen, vierfacher Ringer-Hessenmeister, Bronzemedaille bei DM der B-Jugend, Gewichtsklasse 62 kg), 
  • Taekwondo: Simon und Silas Schmand (TV Germania Rhoden, je 1. Platz Mitteldeutsche Meisterschaften Formen/Korean Style); Simon Schmand (ChungDoKwan Oberelsungen, 1. Plätze Norddeutsche Meisterschaften (Klasse 300 Nullkontakt-12M, Klasse 400 Speed Fencin M10-12)), 
  • Pferdefreunde Breuna: Milena Frische, Sarah Hensel, Laura Jäger, Pauline Flörke, Joana Bergmann, Ludger Hofmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.