1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Breuna

Brüderstraße und Grundweg über Breuna nicht erreichbar

Erstellt:

Von: Monika Wüllner

Kommentare

Wer von Breuna aus nach Oberlistingen will, muss jetzt über Wettesingen fahren: Eine direkte Zufahrt zum Ort ist nicht mehr möglich. Die Umleitung ist ausgeschildert.
Wer von Breuna aus nach Oberlistingen will, muss jetzt über Wettesingen fahren: Eine direkte Zufahrt zum Ort ist nicht mehr möglich. Die Umleitung ist ausgeschildert. © Monika Wüllner

Wer von Breuna nach Oberlistingen will, muss jetzt direkt die Umleitung über Wettesingen nehmen. Ab Montag, 1. August, ist die Zufahrt komplett gesperrt.

Breuna - Von Breuna aus führt auch kein direkter Weg zur Brüderstraße oder den Grundweg nach Oberlistingen. Grund dafür ist der Beginn des zweiten Bauabschnitts für die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Oberlistingen mit Anschluss zur Bundesstraße 7. Die Anlieger der Straßen Grundweg, Fasanenweg, Falkenweg und Amselweg können den Ort lediglich über den Igelsbettweg in Richtung Baumschule verlassen beziehungsweise erreichen. Auch der Ortsausgang in Richtung Bundesstraße 7 ist weiterhin gesperrt. Die Sperrung des zweiten Bauabschnittes gilt nach derzeitigem Stand bis zum Abschluss der Baumaßnahme im Dezember.

Die Abfallentsorgung des Landkreises Kassel wurde über die aktuellen Änderungen im Zuge der Baumaßnahme in Kenntnis gesetzt, teilt die Gemeinde Breuna mit. Wie bei jeder Baustellentätigkeit beziehungsweise Änderungen von Verkehrsführungen kann es zu Beginn zu Irritationen kommen. Breunas Bürgermeister Jens Wiegand bittet deshalb um Verständnis und um gegenseitige Rücksichtnahme.

Weitere Details zur Baumaßnahme werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Alle Bürgerinnen und Bürger des Ortsteil Oberlistingen werden gebeten, die Vollsperrung der Arolser Straße zu beachten, damit die Straßenbauarbeiten ohne Einschränkungen weiter durchgeführt werden können. Die Bauarbeiten liegen bisher im Zeit- und Kostenrahmen. Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße sowie den parallelen Radweg. Die Gemeinde Breuna erneuert die Gehwege innerorts sowie Bushaltestellen. Außerdem wird an den Abwasser- sowie Trinkwasserleitungen gearbeitet.

Der rund 750 Meter lange Radweg sowie die komplette Fahrbahn der Landesstraße mit insgesamt knapp 1000 Metern werden grundhaft saniert. Das heißt, der komplette Asphalt wird ausgebaut und später neu aufgetragen. Auch ein Teil der darunterliegenden Frostschutzschicht aus Schotter wird ausgetauscht.

Ebenso werden die Abflüsse und Rohre der Straßenentwässerung erneuert. Auf der freien Strecke wird der Fahrbahnrand mit Bankettplatten befestigt. Zudem werden neue Schutzplanken eingeschlagen.

Die Gemeinde Breuna erneuert den Abwasserkanal sowie die Haupttrinkwasserleitung einschließlich der Hausanschlüsse. Die Gehwege sowie die Bushaltestellen werden komplett erneuert und barrierefrei ausgebaut. In diesem Zuge wird auch ein Mast der Fußgängerampel versetzt.

Das Land Hessen investiert bei dieser Maßnahme zur Sanierungsoffensive rund eine Million Euro. Die Gemeinde Breuna trägt Kosten in Höhe von rund 1,65 Mio. Euro.

Von Monika Wüllner

Auch interessant

Kommentare