Nordhessencup: Volkslauf in Warburg

Darius Kreber vom TSV Breuna auf der Kurzstrecke erfolgreich

Darius Kreber Foto:  nh

Warburg. Beim Zusammentreffen der Starter von Nordhessencup und Hochstiftcup mussten die Nordhessen der westfälischen Konkurrenz beim Diemellauf des Warburger SV vier von sechs Gesamtsiegen auf den Hauptstrecken überlassen.

Einzig auf der Kurzstrecke über 5 Kilometer gingen die Erfolge an die heimischen Asse. Darius Kreber (TSV Breuna) setzte nach dem Auftakt in Rotenburg nun auf der Wendepunkt-Strecke an der Diemel das nächste Achtungszeichen und nahm in 17:11 Minuten Nils Wolkonski (TSV Niederelsungen) 42 Sekunden ab. Luise Zieba (LCM Rotenburg) behielt im Generationenduell gegen die 20 Jahre jüngere Kiara Nahen (TV Bad Driburg) in 20:02 min die Oberhand.

Über 10 Kilometer stieg Cup-Verteidiger Felix Kaiser (PSV GW Kassel) nach 38:27 min als Dritter in die Serie ein. Gefolgt von Thomas Bayer (TSV Körle), Florian Engel und Joachim Neurath (beide LG Vellmar).

Im 21,5-Kilometer-Rennen setzte Heiko Dolstra (LAG Wesertal) in 1:29:27 std als Dritter das Glanzlicht. Bei den Frauen tat dies Conchita Welker (SG Stern Kassel; 1:57:18) auf dem selektiven Rundkurs Rang vier.

Die Bestzeiten über 1000 Meter auf der Kunststoffbahn im Hüffert-Stadion stellten Louis Hartwig (TV Hess. Lichtenau; 3:04) und Mia Becker (LG Vellmar) auf. Die zehnjährige Mia war mit ihrer neuen Bestzeit von 3:27 min sogar schneller als die U-16-Siegerin. (zxb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.