Rewe reißt altes Gebäude ab und baut an gleicher Stelle

Neuer Rewe-Markt für Breuna

Hier wird abgerissen und neu gebaut: In Breuna soll an der Wolfhager Straße ein neuer Rewe-Markt entstehen.
+
In Breuna soll an der Wolfhager Straße ein neuer Rewe-Markt entstehen.

In Breuna wird ein neuer Rewe-Markt gebaut. Das bereits 17 Jahre alte Gebäude soll abgerissen werden, auch der dazugehörige Getränkemarkt.

Die Gemeindevertreter von SPD und CDU in Breuna haben jetzt einer entsprechenden Änderung des Bebauungsplanes in der Wolfhager Straße zugestimmt.

Breuna – Die Verkaufsfläche des neuen Marktes soll dann 1275 Quadratmeter groß sein. Die Bauzeit wird auf rund neun Monate geschätzt. Für die Versorgung der weniger mobilen Menschen in Breuna könnte es verschiedene Alternativen geben, die noch in der Diskussionsphase sind.

„Wenn nichts passiert, werden wir nicht mehr lange einen Supermarkt hier in Breuna haben“, sagte Breunas Bürgermeister Jens Wiegand. Allerdings waren auch die Gemeindevertreter dieser Meinung und stimmten geschlossen für die Änderung des Bebauungsplanes und damit für Breuna auch zukunftsweisend.

Die GEG Burgdorf V GmbH, vertreten durch die Halsdorfer + Ingenieure Projekt GmbH aus Burgdorf, ist Eigentümerin des Grundstücks an der Wolfhager Straße 23 bis 25 in Breuna, auf dem ein kleinflächiger Rewe-Lebensmittel- sowie Getränkemarkt mit Kundenparkplatz, Umfahrungen und Andienungsbereichen vorhanden ist.

Der Ortsbeirat in Breuna arbeitet bereits an einer Versorgungslösung für die Bauphase. Noch sei jedoch nicht klar, ob Baubeginn schon im kommenden oder im darauffolgenden Jahr sein wird. Ortsbeiratsmitglied Jörg Steinbach (CDU) erklärte, dass es bereits Ideen dafür gebe. Klar sei hingegen schon jetzt, dass es für die Anwohner nach dem Neubau des Marktes keine erhöhte Geräuschbelastung geben werde. Das mache eine geschlossene Anlieferungszone möglich.

Der Investor habe die Pläne erläutert, wie Bürgermeister Jens Wiegand erklärte. Der dann neue Rewe-Markt in Breuna werde optisch dem im benachbarten Landkreis Waldeck-Frankenberg in Berndorf ähnlich sein. Dort wurde ein neuer Rewe-Markt in einem Gewerbegebiet nahe der Bundesstraße gebaut.

Wird abgerissen: Der Getränkemarkt (rechts) wird abgerissen und das Niveau der Fläche auf die des Marktes angehoben. Der gesamte neue Markt inklusive Getränkeangebot wird ebenerdig sein.

Der Rewe-Markt in Breuna ist in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Deshalb soll an der gleichen Stelle ein neuer Markt errichtet werden. Zusätzlich wird der Getränkemarkt in den neuen Markt integriert. Die zwei Ebenen des Marktes sollen dann Geschichte sein.

„Wenn alle erforderlichen Genehmigungen vorliegen, könnten die Arbeiten im dritten Quartal nächsten Jahres beginnen“, sagte Rewe-Sprecherin Anja Loewe. Der neue Markt werde nach dem aktuellsten Rewe-Konzept gebaut und modern, hell und übersichtlich gestaltet sein. Die Verkaufsfläche wird 1400 Quadratmeter inklusive integriertem Getränkemarkt betragen.

Noch zu erwähnen sei, dass der neue Markt ebenerdig errichtet werde. Um jetzt die planungsrechtlichen Voraussetzungen für das Vorhaben zu schaffen, ist eine geringfügige Erhöhung der zulässigen Verkaufsflächen um 125 Quadratmeter und somit eine Änderung des bisherigen Planungsrechtes, erforderlich.

Vom Neubau unberührt bleiben die bestehenden Parkflächen für die Kunden des Marktes. Auch werde keine weitere Fläche für den Neubau erschlossen oder versiegelt, sondern die bestehende genutzt.

Die Entwurfsunterlagen werden jetzt öffentlich ausgelegt und auf der Internetseite der Gemeinde Breuna veröffentlicht. Parallel dazu werden die Behörden und Träger öffentlicher Belange beteiligt und mit Nachbargemeinden abgestimmt.

Der Rewe-Markt in Berndorf im Landkreis Waldeck-Frankenberg im Gewerbegebiet „Hinter den Höfen“ an der Bundesstraße 251 wird baugleich mit dem Markt in Breuna sein.

In Berndorf wurde vor zwei Jahren neu gebaut. Die Fläche des Rewe-Marktes in Breuna ist als Sondergebiet mit der Zweckbestimmung „Nahversorgung“ ausgewiesen.

Rewe in Berndorf (Landkreis Waldeck-Frankenberg): So könnte auch der neue Rewe-Markt in Breuna aussehen. In Breuna ist die Fläche dann noch etwas größer.

Zulässig sind Sortimente wie Lebensmittel, Nahrungs- und Genussmittel, Getränke, Back- und Konditoreiwaren, Drogeriewaren, Parfümerie- und Kosmetikartikel, Reformwaren, Papier, Bürobedarf, Schreibwaren, Zeitungen/Zeitschriften, Blumen, Tierfutter. (Monika Wüllner)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.