Dorffest in der Gemeinde Breuna 

Niederlistingen: Backhausfest sorgt für Nachtschicht im ganzen Dorf

+
Frisch aus dem Backhaus: Yasmin Tounsi, Carsten Schwarz und Volker Budde (von links) versorgten die Besucher - hier Sarah und Jörg Böhmer - mit Pizza und Brot. 

Brote, Pizzen und Flammkuchen fanden reißenden Absatz beim Backhausfest auf dem Gelände des Dorfgemeinschaftshauses (DGH). Eingeladen hatte wieder die Vereinsgemeinschaft Niederlistingen. Der Andrang der Besucher bewies: Das Backhausfest hat sich als Dorffest etabliert.

Die traditionelle Eröffnung mit dem Gottesdienst im DGH begleitete traditionsgemäß der Gemischte Chor Niederlistingen. Basteln, ein Spielzeugflohmarkt und die beliebte Hüpfburg boten auch den Jüngsten Unterhaltung.

Bei den frischen Backwaren aus dem historischen Ofen erwiesen sich Pizza und Zwiebelbrot als die Renner. Wer sich für gegrillte Bratwurst entschied, kam gleichzeitig in den Genuss von Steinofenbrot. 25 Pizzen, 200 Brote und 100 Flammkuchen wechselten direkt vom Backhaus in die Hände der Festgäste. 

Auch wenn das halbe Dutzend Helfer des Backhausteams die ganze Nacht mit dem Backen genug zu tun hatte, der Teig musste nicht selbst hergestellt werden. Den hatte die Caldener Bäckerei Koch vorbereitet. Inhaber Bäckermeister Frank Diegel und seine Frau Dunja ließen sich denn auch einen persönlichen Besuch beim Backhausfest nicht nehmen - und ernteten von den Niederlistingern viel Lob für ihre Unterstützung.

Aus den Küchen der örtlichen Landfrauen stammte dagegen ein üppiges Torten- und Kuchenbuffet, das zum Festausklang nahezu komplett vertilgt war.

Zahlreiche zusätzliche Besucher hatte dem Backhausfest die zeitgleich stattfindende Gartenpartie mit gleich drei offenen Niederlistinger Gärten gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.