Landkreis-SPD nominiert Vellmarer als Direktkandidat für Oktober-Wahl

Oliver Ulloth (34) aus Vellmar geht als SPD-Kandidat ins Landtags-Rennen

+
Oliver Ulloth aus Vellmar setzte sich klar gegen seine drei Mitbewerber durch.

Breuna/Hofgeismar/Wolfhagen. Oliver Ulloth heißt der neue SPD-Kandidat im Landtagswahlkreis Kassel-Land I.

Der 34-Jährige aus Vellmar setzte sich bei der Wahlkreisdelegiertenkonferenz am Freitagabend in Breuna als Jüngster von vier Kandidaten bereits im ersten Wahlgang mit deutlicher Mehrheit gegen seine Mitbewerber durch. Ulloth folgt auf Brigitte Hofmeyer, die nicht wieder kandidierte und im Januar 2019 nach dann 17,5 Jahren als Interessenvertreterin der Nordspitze aus dem Landtag ausscheiden wird. Als Ersatzkandidatin für Ulloth wurde die 29-jährige Juristin Sarah Humburg aus Calden gewählt.

Der SPD-Wahlkreis Kassel-Land I umfasst die Altkreise Wolfhagen und Hofgeismar sowie Espenau und Fuldatal mit insgesamt 18 Großgemeinden. Ulloth tritt als Direktkandidat zur Landtagswahl am 28. Oktober an. Mit weitem Abstand ließ er bei der Abstimmung durch die Delegiertenkonferenz die ebenfalls Nominierten Cornelia Bethke (Wolfhagen), Frank Nikutta (Hofgeismar) und Andreas Mander (Zierenberg) hinter sich. Der junge Vellmarer verfügt über kommunalpolitische Erfahrung als Stadtverordneter und Kreistagsabgeordneter. Beruflich ist er im Bereich Maschinenbau selbstständig tätig. Ulloth kündigte an, mit seiner Familie nun in das Wolfhager Land umziehen zu wollen.

Den personellen Neuanfang nahm Brigitte Hofmeyer zum Anlass für eine Warnung. Das Direktmandat für die SPD wieder zu erringen sei kein Selbstläufer. Für die Sozialdemokraten gelte es, geschlossen deutlich zu machen, warum der schwarz-grünen Landesregierung die Rote Karte zu zeigen sei. Ein Hauch von Abschied lag über der Konferenz. Hofmeyer sagte, ihr Wahlkreis sei ihr „immer heilig gewesen“. Der Vorsitzende des SPD Unterbezirks Kassel-Land, Timon Gremmels, dankte Hofmeyer schon einmal vorab. Die offizielle Verabschiedung der langjährigen Landtagsabgeordneten ist für den SPD-Neujahrsempfang 2019 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.