Keine Handwerker zu kriegen

Sanierung im Oberlistinger Dorfgemeinschaftshaus verschiebt sich

+
Stillstand im Ortskern: Das Dorfgemeinschaftshaus in Oberlistingen soll saniert werden. Doch bisher gab es nach der Ausschreibung kein Angebot. Jetzt erfolgte die zweite Ausschreibung. 

Oberlistingen. Eigentlich sollte in diesem Herbst das Dorfgemeinschaftshaus in Oberlistingen schon frisch saniert in weiten Teilen nutzbar sein. Doch die Sanierung verzögert sich.

Der Grund: Ausschreibungen für den Rohbau liefen bisher ins Leere. Nicht ein einziges Angebot war nach der ersten Ausschreibung bei der Gemeinde Breuna eingegangen. Jetzt, nach einer erneuten Ausschreibung, liegen zwei Angebote vor, die vom Architekturbüro geprüft werden.

„Wir sind in einer verflixten Lage“, sagte Breunas Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann. Die Konjunktur brumme und Unternehmen hätten die Auftragsbücher seit Langem voll.

385 000 Euro wird die Modernisierung kosten. 225 000 Euro gibt es aus dem Budget des kommunalen Finanzausgleichs dazu. Zu den geplanten Umbauarbeiten gehört ein neuer Notausgang und ein zur behindertengerechten Erschließung notwendiger Aufzug. „Das ist in öffentlichen Gebäuden mittlerweile Standard“, sagte der Bürgermeister. Und nicht nur für behinderte Menschen sei dann das Gebäude erreichbar, sondern auch für alte Menschen und Eltern mit Kinderwagen.

Saniert wird außerdem die Eingangstreppe, die Toiletten im Untergeschoss werden barrierefrei gestaltet, und ein neuer Jugendraum wird geschaffen. Erneuert werden auch Brandschutz und Lüftung sowie die Haustechnik.

Jetzt hofft neben Bürgermeister Henkelmann auch Sabrina Käseberg vom Bauamt der Gemeinde Breuna, dass es vorangeht. Denn sie hat in die Vorarbeit gemeinsam mit Bauamtsleiter Ralf Hartmann viel Herzblut gesteckt. Vor allem aber müsse das Fördergeld für das Dorfgemeinschaftshaus übertragen werden. „Und das geht auch nur eine gewisse Zeit“, sagte Sabrina Käseberg. Letztlich müsse das Projekt auch finanzierbar sein.

Derzeit könnten Vereine und Familien auch auf umliegende Gemeinschaftshäuser ausweichen. Auch in das Niederlistinger. Aber auch für Niederlistingen gibt es schon Ideen für die bevorstehende Planungsphase. Die Erhaltung- und Funktionsverbesserung des Dorfgemeinschaftshauses in Niederlistingen soll nämlich bald folgen. Außerdem soll das Gebäude einen neuen Jugendraum erhalten. Frühestens im nächsten Jahr soll der Förderantrag gestellt werden, wie Bauamtsmitarbeiterin Käseberg erklärte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.