Löschversuche hochgefährlich

Fettbrand beim Schnitzelbraten - hoher Schaden in Großküche einer Breunaer Metzgerei

Breuna. Ein hoher Schaden entstand am Freitag gegen 20.20 Uhr in der Großküche einer Metzgerei in Breuna.

Laut Polizeibericht war es beim Braten von Schnitzeln zu einem Fettbrand gekommen. Ein solcher Brand entsteht, wenn Speisefette oder -öle über ihren Brennpunkt erhitzt werden. Löschversuche mit Wasser können dann sogar zu einer Fettexplosion führen.

Durch das sofortige Einschreiten der Eigentümerin, heißt es im Polizeibericht weiter, sei der Brand jedoch schnell gelöscht worden, wodurch der Schaden auf 5000 Euro begrenzt werden konnte.

Die Feuerwehr rückte auch an, musste dann aber nur noch die Räumlichkeiten lüften.

Lesen Sie auch: Mein Lokal, Dein Lokal: Kasseler Schnitzelkönig verärgert über Show

Rubriklistenbild: © Pixabay/CC0 Creative Commons

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.