Aufwändige Bergung sorgte für Sperrung

Unfall auf A44 bei Breuna: Betrunkener Fahrer stürzt mit Auto Böschung hinab

Breuna. Ein alkoholisierter Autofahrer ist in der Nacht zu Freitag auf der A44 von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Auto die Böschung hinabgestürzt.

Wie die die Polizei mitteilte, ist der Unfall gegen 0.40 Uhr in Fahrtrichtung Kassel, kurz hinter der Anschlussstelle Breuna, passiert. Der 52-jährige Fahrer aus Polen ist mit seinem Opel Zafira dort nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und die Böschung hinabgestürzt, wobei sich der Pkw überschlug. Der Wagen kam auf dem Geländer einer Unterführung zum Liegen.

Der 52-jährige Fahrer des Wagens wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Laut Polizei war er offenbar aufgrund seiner Alkoholisierung von der Fahrbahn abgekommen. Ein Atemalkoholtest hat einen Wert von 1,3 Promille ergeben.

Der 52-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Die Beamten ließen ihm anschließend von einem Arzt eine Blutprobe entnehmen, um für das weitere Verfahren die genaue Alkoholkonzentration in seinem Blut bestimmen zu lassen. Da er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, entließen sie ihn zudem erst nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder auf freien Fuß.

Die Polizei schätzt den Schaden am Auto auf etwa 3000 Euro. Auch am Geländer ist ein Schaden von rund 2000 Euro entstanden. Für die aufwendige Bergung des Autos wurde ein Kran eingesetzt, weshalb der rechte, derzeit wegen einer Baustelle abgetrennte und allein geführte Fahrstreifen zeitweise voll gesperrt werden musste. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich der Baustelle. Die Bergungsarbeiten waren gegen 2.40 Uhr abgeschlossen. 

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.